FC Wohlen
Die Spieler des FC Wohlen in der Einzelkritik: Joël Kiassumbua und Samir Ramizi überzeugen

Nach dem 4:1-Sieg zum Rückrundenauftakt gegen den FC Winterthur erhalten alle Spieler von Coach Martin Rueda genügende Noten in der Einzelkritik.

Calvin Stettler, Winterthur
Drucken
Teilen
Sicherer Rückhalt: Joel Kiassumbua.

Sicherer Rückhalt: Joel Kiassumbua.

Keystone
Joel Kiassumbua: 5 Wird dank dem neuen System mehr ins Spiel integriert, ist wach und pariert mehrfach stark. Beim Gegentor ohne Chance.
14 Bilder
Marijan Urtic: 4-5 Ob offensiv oder defensiv: Wenn der 25-Jährige in der Umgebung des Balles ist, dann polarisiert er. Bleibt nicht fehlerfrei, überzeugt aber durch seinen Effort.
Bujar Lika: 4-5 Kommt in der 72. Minute für Marijan Urtic. Sorgt dafür, dass auf der rechten Seite der Wohler Abwehr keine Unruhe zustande kommt.
Simon Dünki: 4 Überzeugt nicht auf die volle Distanz. Der 21-Jährige ist mehrmals auf die Hilfe der Kollegen angewiesen.
Olivier Kleiner: 4 Wird vor allem zu Beginn mit haufenweise Arbeit überschüttet, agiert nicht immer fehlerfrei, dennoch ein ansprechendes Challenge-League-Debüt.
Joel Geissmann: 4 Soll über die linke Seite Gefahr entstehen lassen, gelingen will ihm aber nicht allzu viel. Der Kämpfer-Manier des Vize-Captains ist dies jedoch nicht abträglich.
Marko Muslin: 4-5 Das Gelbe vom Ei war die Koordination in der Abwehr noch nicht. Der Routinier scheute aber keine Intervention.
Muhamed Seferi: Note Wird für Minkwitz in der 87. Minute eingewechselt, ein zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.
Ronny Minkwitz: 4 Bleibt ohne grossen Einfluss aufs Spiel. Zeigt sich aber wie gewohnt kämpferisch und laufwillig.
Alain Schultz: 5 Die Rolle des klassischen Zehners liegt dem Captain. Der spielwitzige 32-Jährige steht am Ursprung von mehreren Toren.
Deni Kadoic: 4-5 Spielt erstmals von Beginn weg und hat auf der Sechserposition eine Bindegliedfunktion inne. Der 19-Jährige ist bemüht, agiert aber noch im «Safety-First-Modus».
Cristian Ianu: 5 Anfangs blass, dann trifft er plötzlich zum 2:0. Der klassische Knipser, der sich aber nicht zu schade ist, unrühmliche Störarbeit zu verrichten.
Samir Ramizi: 5 Ramizi zeigt sich von seiner Schokoladenseite. Der technisch versierte Stürmer erzielt ein Tor und bereitet ein weiteres vor. Manchmal noch ein wenig ballverliebt.
Marvin Graf: keine Bewertung Nimmt in der 77. Minute Ramizis Platz ein. Ein zu kurzer Einsatz für eine Bewertung, der Doppelpack in der Schlussphase spricht aber für sich.

Joel Kiassumbua: 5 Wird dank dem neuen System mehr ins Spiel integriert, ist wach und pariert mehrfach stark. Beim Gegentor ohne Chance.

Alexander Wagner

Aktuelle Nachrichten