FC Aarau
Die Noten nach 0:1 in Schaffhausen: Diese FCA-Spieler waren unterirdisch

Nur Steven Deana und Daniele Romano erhalten keinen Tolggen im Reinheft. Alle anderen Aarau-Spieler müssen sich an der Nase nehmen, besonders Luca Radice, Michael Perrier und Marvin Spielmann fielen gestern durch unterirdische Leistungen auf.

François Schmid-Bechtel, Schaffhausen
Merken
Drucken
Teilen
Die Aarauer zeigten gegen Schaffhausen unterirdischen Leistungen

Die Aarauer zeigten gegen Schaffhausen unterirdischen Leistungen

freshfocus
Steven Deana: Note 5 Der einzige in der Startformation, der gehobenen Ansprüchen genügte und Siegeswille ausstrahlte.
14 Bilder
Igor Nganga: Note 3 Hatte enorme Mühe mit Gegenspieler Gül. Immerhin war Nganga am Schluss in der Offensive präsent, aber glücklos.
Bruno Martignoni: Note 4 Ein Horrorpass, ansonsten eine solide Vorstellung als Innenverteidiger.
Juan Pablo Garat: Note 3 Verschuldete den Penalty, der zum 0:1 führte und hatte Glück, dass der Schiedsrichter wenig später nach seinem Foul an Tadic nicht einen zweiten Penalty pfiff.
Kim Jaggy: Note 3 Wo ist der Jaggy der letzten Saison? Offensiv blass und defensiv nicht wirklich überzeugend.
Oliver Jäckle: Note 4 Solid, aber nicht mehr. Mit seinem Talent müsste er mehr Verantwortung in der Angriffsauslösung übernehmen.
Luca Radice: Note 2,5 Fehlerhaft, zweikampfschwach, wirkte wie abwesend. Er war nie wirklich im Spiel und musste in der 39. Minute raus.
Sandro Burki: Note 3 Spielerisch eine Enttäuschung. Markierte kaum Präsenz. Sein mit Abstand schwächster Auftritt in dieser Saison.
Michael Perrier: Note 2,5 Er muss in Aarau etwas spielen, was er nicht kann. Perrier ist ein Sechser und kein offensiver Schillerfalter, wie Trainer Bordoli zu glauben scheint.
Marvin Spielmann: Note 2,5 Er liess sich von Gonçalves vor der Penaltyszene zu einfach überlaufen. Er muss lernen, über den Kampf ins Spiel zu finden, wenn es spielerisch nicht klappt.
Mart Lieder: Note 3 Eine gute Chance unmittelbar nach der Pause. Abgesehen von dieser Szene flog der Holländer unter dem Radar.
Sven Lüscher: Note 3 Er kam kurz vor der Pause für Romano. Ein paar ordentliche Standards. Aber das wars dann auch schon.
Daniele Romano: Note 5 Wurde in der 56. Minute für Lieder eingewechselt und sorgte für mächtig viel Dampf. Leider als einziger beim FC Aarau.
Petar Sliskovic: keine Note In der 68. Minute für Garat eingewechselt, hatte er nach toller Vorarbeit von Romano den Ausgleich auf dem Fuss. Scheiterte aber an Schaffhausens Torhüter.

Steven Deana: Note 5 Der einzige in der Startformation, der gehobenen Ansprüchen genügte und Siegeswille ausstrahlte.

Chris Iseli