Einzelkritik
Die Noten der Wohlen-Spieler nach der 1:3-Niederlage gegen Wil

Die Niederlage gegen Wil ist für die Rueda-Elf die vierte in Serie. Der Auftritt war nicht schlecht, nur stimmt Aufwand und Ertrag wieder einmal nicht überein. Die Noten der einzelnen Wohler finden Sie in der Galerie.

Calvin Stettler
Merken
Drucken
Teilen
Muss sich drei Mal geschlagen geben: Wohlen-Goalie Joël Kiassumbua.

Muss sich drei Mal geschlagen geben: Wohlen-Goalie Joël Kiassumbua.

Alexander Wagner
Joel Kiassumbua: Note 4 Kassiert drei Gegentreffer, der Akin-Freistoss schlägt zudem in seiner Ecke ein. Rettet sein Team aber auch mehrmals mit ansprechenden Paraden.
14 Bilder
Olivier Kleiner: Note 3 Steht wieder in der Start-Elf und hält sich in Sachen Offensivbewegung zu Beginn ein wenig zurück. Steht beim zweiten Gegentreffer mit seinem Ballverlust am Ursprung. Benötigt wieder mehr Spielpraxis.
Florian Stahel: Note 4 Kämpft mit streitbaren Wiler Stürmer und lässt sich zuweilen auf Diskussionen ein. Klärt zuweilen unkonventionell, strahlt im Allgemeinen aber wieder mehr Sicherheit aus. Kann Gegentore dennoch nicht verhindern.
Sead Hajrovic: Note 4 Auch Hajrovic macht wieder einen sichereren Eindruck. Die Gegentore gründen zwar nicht auf Fehlern der Innenverteidigung, unterbinden kann er dennoch keines. Die Spielauslösung ist noch verbesserungswürdig.
Sandro Foschini: Note 4 Der gelernte Mittelfeldspieler strahlt auf der rechten Seite lange Ruhe aus. Dass er beim zweiten Gegentor zu weit von Torschütze Vonlanthen weg steht, schadet seinem Selbstvertrauen im Anschluss.
Davide Giampà: Note 4-5 Der 23-Jährige fühlt sich nach seiner Verletzung langsam aber sicher wieder wohl im Mittelfeld der Freiämter. Er zeigt ein gutes Spiel, ist präsent und sorgt für Stabilität.
Ronny Minkwitz: Note 3-4 Wie immer kann man Minkwitz eines nicht vorwerfen: fehlendes Arbeitsethos. Doch so richtig kann er dem Spiel dennoch nicht den Stempel aufdrücken.
Janko Pacar: Note 3-4 Ein ansprechender Start, mit einigen guten Aktionen, doch spätestens in der zweiten Hälfte taucht Pacar ab und verliert an Einfluss.
Alain Schultz: Note 4-5 Schultz geht auch gegen Wil voran, ist an vielen Offensivaktionen beteiligt. Sein Freistosstor in der 14. Minute ist klasse, der verschossene Penalty in der Nachspielzeit weniger.
Janick Kamber: Note 3-4 Spielt nach seinen Einsätzen als Aussenverteidiger endlich auf dem linken Flügel, da wo er zuhause ist. Es gibt Ansätze, die andeuten, was Kamber auf dieser Position beeinflussen kann, braucht aber noch Zeit.
Augusto Lotti: Note 4 Arbeitet viel. Auch in der Rückwärtsbewegung. Versteht sich zusammen mit Pacar und spielt mit ihm mehrere Möglichkeiten heraus. Nur der Ertrag ist auch für Lotti bescheiden.
Miguel Castroman: Note 3 Kommt in der 54. Minute für Kamber. Hat in der Offensive zwar zwei, drei Aktionen, generiert insgesamt aber zu wenig Gefahr.
Marko Muslin: Note 4 Ersetzt Giampà in der 63. Minute. Versucht das Loch zwischen Defensive und Offensive zu stopfen und bringt zumindest wieder ein bisschen Ordnung ins Wohler Spiel.
Nico Abegglen: Note 3-4 Wird in der 69. Minute für Lotti eingewechselt. Kommt dann auch zu zwei, drei Chancen, verwertet aber auch gegen Wil keine. Schade.

Joel Kiassumbua: Note 4 Kassiert drei Gegentreffer, der Akin-Freistoss schlägt zudem in seiner Ecke ein. Rettet sein Team aber auch mehrmals mit ansprechenden Paraden.

Zur Verfügung gestellt