Am  Samstag, 9. September 2017 um 16.00 Uhr, trifft die Esp-Truppe auf die Zürcher, welche äusserst stark in die Saison gestartet sind.

Damit trifft die Equipe von Trainer Thomas Jent eine Woche nach dem 2:1-Sieg gegen den FC Luzern II, gegen die U21 des FC Luzern erneut auf eine Nachwuchsauswahl, deren Fokus auf die Aufstiegsspiele gelegt sind.

Seit dem Abstieg der ältesten St. Galler Junioren aus der Promotion League im Sommer 2016 ist eine Liga höher ein Platz für eine U21 frei. Somit ist auch der einzige mögliche Platz für U21-Mannschaften in den Aufstiegsspielen begehrt.

GC mit gezielter Verstärkung

Diesen Platz hat sich GC fest vorgenommen und seine U21 gezielt verstärkt – unter anderem mit der Verpflichtung des neuen Trainers Hakan Yakin.

Baden – mit einem Durchschnittsalter von unter 21 Jahren fast selbst noch eine Nachwuchsequipe – will nichts desto trotz wie schon gegen Luzern auch gegen GC II die eigenen Stärken aufzeigen. Und dabei die Tabellenposition im oberen Mittelfeld weiter behaupten.

Testspiel gegen U18 Schweizer Nationalmannschaft

Unter der Woche traf die Esp-Truppe im Rahmen eines Testspiels auf eine weitere Nachwuchsequipe – die U18 der Schweizer Nationalmannschaft. Dabei musste sich die Esp-Truppe, die mit einem dezimierten Kader angetreten ist, mit 2:3 geschlagen geben.