Fussball 1. Liga

Die letzte Reise des FC Baden führt ins Fürstentum

Der erste Platz ist dem FC Baden im letzten Spiel nicht mehr zu nehmen.

Der erste Platz ist dem FC Baden im letzten Spiel nicht mehr zu nehmen.

In der letzten Runde der Qualifikation trifft der FC Baden auswärts auf den USV Eschen/Mauren. Im Fürstentum Liechtenstein geht es noch um sehr viel.

Mit einem Sieg kann sich der USV Eschen/Mauren noch für die Aufstiegsspiele qualifizieren, ansonsten beginnt das grosse Zittern. Der FC Baden seinerseits steht schon als Sieger der Qualifikationsrunde fest. Trainer Ranko Jakovljevic sagte nach dem Sieg gegen den FC Wettswil-Bonstetten am Samstag: «Wir haben unser erstes Teilziel erreicht mit dem Qualisieg.» Dass damit aber noch nicht genug sein soll, ist deutlich spürbar. Die Badener wollen mehr, sie wollen den Aufstieg.

Dazu gehört daher auch eine konzentrierte Leistung in der letzten Partie der Qualifikationsrunde. Die Badener wollen auch in der 26. Runde nochmals einen Sieg landen und damit ihr Punktekonto auf total 60 schrauben.

Zusätzlicher Schub für Aufstiegsspiele

Im Hinspiel konnten die Badener eine torreiche Partie mit 5:3 für sich entscheiden. Mit nur 28 Gegentreffern in 25 Spielen stellt man zurzeit zudem die beste Abwehr in der Liga. Wenn es nach dem Geschmack des FCB geht, bleibt dies auch so.

Es wäre ein schöner Abschluss nach einer durchwegs erfolgreichen Qualifikation und gäbe einen zusätzlichen Schub für die anstehenden Aufstiegsspiele. Anpfiff zur Partie im Sportpart in Eschen ist am Samstag um 16:00 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1