Challenge League

Die Heimat ruft: Der treffsicherste Aarau-Stürmer Patrick Rossini ist auf dem Absprung

Patrick Rossini ist in dieser Saison der bislang treffsicherste Stürmer des FC Aarau.

Patrick Rossini ist in dieser Saison der bislang treffsicherste Stürmer des FC Aarau.

Mit sechs Treffern war Patrick Rossini der treffsicherste Stürmer des FC Aarau in der Vorrunde. Dass in der zweiten Saisonhälfte weitere Tore des Tessiners im FCA-Dress dazukommen, ist fraglich. Mehr noch: Der 31-jährige Tessiner, dessen Familie bereits vor einem halben Jahr in den Süden zügelte, steht vor der Rückkehr in die Heimat. Schlusslicht Chiasso, das ihn schon im Sommer ein Angebot machte, hat erneut angefragt und will sich mit Rossinis Skorerqualitäten für den Abstiegskampf in der Challenge League rüsten. 

Dieses Mal ist Rossini interessiert an einem Wechsel. Noch ist er nicht beschlossene Sache, die Entscheidung fällt Anfang nächster Woche. Doch gemäss AZ-Infos wäre alles andere als ein Transfer eine Überraschung. Im Sommer läuft sein Vertrag beim FC Aarau aus, eine Verlängerung schien bislang unwahrscheinlich. Ob Rossini leihweise zu Chiasso wechseln wird oder der FCA ihn ab sofort von der Lohnliste streichen kann, ist offen.

Vor vier Jahren holte der damalige FCA-Sportchef Raimondo Ponte Rossini ins Tessin, erst leihweise vom FC Lugano, im Sommer 2016 dann fix. In 110 Spielen kam Rossini auf 42 Tore und 18 Assists, die beste Quote eines FCA-Stürmers in den vergangenen Jahren. 

Mit Marco Schneuwly (4 Saisontore), Stefan Maierhofer und Yvan Alounga (je 2) würden nach einem Abgang Rossinis drei klassische Mittelstürmer im Kader verbleiben.

Meistgesehen

Artboard 1