FC Aarau
Die FCA-Spieler in der Einzelkritik: Keiner leistet sich eine Tiefnote

Alle im Soll: Mit dem 3:1-Sieg gegen Schaffhausen brillierte der FC Aarau vor allem im Kollektiv. Ausschläge nach oben oder unten gibt es keine.

Markus Brütsch, Schaffhausen
Merken
Drucken
Teilen
Doppeltorschütze Patrick Rossini (links) verdiente sich mit seiner Leistung die gute Note 5.

Doppeltorschütze Patrick Rossini (links) verdiente sich mit seiner Leistung die gute Note 5.

freshfocus
Steven Deana: 5 War gleich zu Beginn hellwach und vereitelte mit einer Glanztat gegen Gül den frühen Rückstand.
14 Bilder
Kim Jaggy: 4.5
Stéphane Besle: 4.5 Schon früh verwarnt, hielt er sich danach schadlos und erfüllte seinen Job souverän.
Juan Pablo Garat: 4.5 Hatte bei hohen Bällen mit seiner Kopfballstärke die kleinen Schaffhauser Stürmer im Griff. Unglücklich beim Handspiel vor dem Penalty zum 1:2.
Igor Nganga: 5 Beeindruckend, mit welcher Entschlossenheit er volley Peraltas Cornerball zum 2:0 ins Netz wuchtete.
Olivier Jäckle: 4.5 War zu einem guten Teil verantwortlich dafür, dass Schaffhausens Bester, Frontino, nicht zur Entfaltung kam.
Miguel Peralta: 5 Ein Aktivposten am rechten Flügel und an den beiden ersten Aarauer Toren beteiligt.
Sandro Burki: 4.5 Mit zunehmender Spieldauer ein immer stilsicherer Ballverteiler.
Luca Radice: 5 Viel unterwegs am linken Flügel. Holte den Penalty zum 1:0 heraus.
Patrick Rossini: 5 Hatte seine erste auffällige Szene, als er souverän den Penalty verwertete. Hatte seine zweite auffällige Szene, als er souverän das 3:1 erzielte.
Mart Lieder: 4 Hat gewiss schon schlechter gespielt. Hätte aber das 3:0 schiessen müssen, doch traf er das verlassene Tor nicht.
Carlinhos: keine Note 20 Minuten vor Schluss eingewechselt, schlug er den gefühlvollen Pass zu Rossinis 3:1.
Michael Perrier: keine Note Nur sieben Minuten auf dem Platz – zu kurz für eine Bewertung.
Sven Lüscher: keine Note Nur zwei Minuten auf dem Platz – zu kurz für eine Bewertung.

Steven Deana: 5 War gleich zu Beginn hellwach und vereitelte mit einer Glanztat gegen Gül den frühen Rückstand.

Chris Iseli