Winterthur - Aarau
Die FCA-Spieler in der Einzelkritik: Bestnote für den Retter, schlechte Bewertung für den Routinier

Der FC Aarau startet mit einem 1:1 gegen Winterthur in die neue Saison. Dafür mussten die Aarauer auch einiges Glück in Anspruch nehmen. Mehrfach retteten Pfosten und Torhüter vor der Niederlage. Für den jungen Torhüter gibt es dafür die Bestnote, der Routinier konnte hingegen kaum Eindruck hinterlassen.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Was sie wohl zu besprechen haben?
12 Bilder
Challenge League, 1. Runde, FC Winterthur - FC Aarau (20.7.2019)
Damir Mehidic (l.) springt höher als Davide Calla (r.) und kommt mit dem Kopf an den Ball.
Roman Buess (l.) hat die Nase gegen Nicolas Schindelholz (r.) vorne.
Es ist heiss auf der Schützenwiese.
Das war knapp: Nicholas Ammeter hat das Tor in Extremis verhindert.
Die Aarauer bejubeln das 1:0 von Mats Hammerich (l.).
Petar Misic (r.) und Ousmane Doumbia (l.) wollen an den Ball.
Marco Schneuwly (l.) verliert die Kugel an Ousmane Doumbia.
Mats Hammerich (l.) wird gleich von zwei Winterthurern verteidigt.
Wegen der Hitze gibt es Trinkpausen für die Spieler. Für Patrick Rahmen (r.) Zeit um Anweisungen zu geben.
Raoul Giger (l.) und Luka Sliskovic (r.) duellieren sich um den Ball.

Was sie wohl zu besprechen haben?

Freshfocus
Nicholas Ammeter: 6 – Der 18-Jährige zeigte bei seiner Premiere eine sackstarke Leistung. Mit fünf Glanzparaden rettete er Aarau den Punkt.
13 Bilder
Raoul Giger: 4,5 – Zeigte auf der rechten Abwehrseite defensiv und offensiv eine solide Leistung und bereitete das Tor von Hammerich vor.
Marco Thaler: 5,5 – Er hatte alles im Griff, liess den früheren Abwehrchef Nicolas Bürgy vergessen und ist auf gutem Weg zum Stammspieler.
Nicolas Schindelholz: 4,5 – Gut im Kopfballspiel, kompromisslos in den Zweikämpfen, aber mit einigen Aussetzern in der Angriffsauslösung.
Damir Mehidic: 4 – Er wehrte sich mit Händen und Füssen gegen Winterthurs besten Spieler Davide Callà. Mit Einsatz und Willensstärke!
Elsad Zverotic: 4 – Er bemühte sich, im defensiven Mittelfeld die Löcher zu stopfen. Das gelang ihm zu Beginn gut, dann baute er ab.
Jérôme Thiesson: 4,5 – Der Einstand ist dem Allrounder gelungen. Er erkämpfte sich viele Bälle und ist ein Versprechen für die Zukunft.
Markus Neumayr: 3,5 – Er ist ein starker Techniker, hat eine gute Übersicht. Aber von einem Spieler seines Formats muss mehr kommen.
Mats Hammerich: 4,5 – Er kam, sah und traf zum zwischenzeitlichen 1:0. Gute erste Halbzeit, mässige zweite Halbzeit. In den Zweikämpfen zu fragil.
Petar Misic: 3 – Der Kroate konnte seine Schnelligkeit, Technik und Torgefahr nicht unter Beweis stellen. Das Spiel lief an ihm vorbei.
Marco Schneuwly: 2,5 – Vergab nach gut einer Stunde die Riesenchance zum 2:1. Ansonsten kam vom Routinier nichts, aber auch gar nichts.
Yvan Alounga: keine Note – Er kam in der 78. Minute für Misic und zeigte in einer Szene, was er drauf hat. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Patrick Rossini: keine Note – Er kam in der 85. Minute für Schneuwly und vergab das 2:1 in der Nachspielzeit. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

Nicholas Ammeter: 6 – Der 18-Jährige zeigte bei seiner Premiere eine sackstarke Leistung. Mit fünf Glanzparaden rettete er Aarau den Punkt.

Freshfocus

Die Stimmen zum 1:1 gegen Winterthur mit Torhüter Nicholas Ammeter, Torschütze Mats Hammerich und Trainer Patrick Rahmen: