Aarau - Kriens

Die FCA-Spieler in der Einzelkritik: Ammeter erneut stark, Maierhofer nur als Verteidiger wertvoll

Lange war es ruhig im Brügglifeld. Einzig bei den zahlreichen Eckbällen der Krienser kam etwas Spannung auf. In den letzten zehn Minuten wurden die Fans für die Torflaute entschädigt. Gleich vier Mal landet die Kugel im Tor, einmal für Kriens, zweimal für den FC Aarau. Dabei zeigten viele Aarauer gute Leistungen.

Die Stimmen zum 4:1 gegen Kriens mit den Torschützen Petar Misic und Markus Neumayr sowie mit Cheftrainer Patrick Rahmen:

Meistgesehen

Artboard 1