Beim sportlichen Schiessen ist Präzision gefragt. Nicht nur beim Zielen, sondern auch in der Vorbereitung muss jedes Detail stimmen, damit man im Wettkampf auch ins Schwarze trifft. Einfach nur ins Schwarze zu treffen, reichte jedoch an den diesjährigen Aargauer Meisterschaften keineswegs zu einem Spitzenplatz. Besonders anschaulich zeigte sich dies im Wettkampf der Luftgewehrschützen. Topfavoritin Sibylle Pfiffner verlor in 40 Wettkampfschüssen lediglich vier Punkte, schoss in der Summe also 36 Zehner und nur vier Neuner. Damit distanzierte sie ihre Gegnerinnen um zehn oder mehr Punkte und verteidigte ihren Titel als Aargauer Meisterin. Gleiches erreichte Thomas Wüest, wie Pfiffner Mitglied des Sportschützenvereins Wettingen-Würenlos, der mit 591 Punkten ebenfalls ein Spitzenresultat erreichte.

Zweimal Gold für Muri-Freiamt

Ebenfalls zwei Siege sicherten sich die Schützen aus Muri-Freiamt. Besonders zu überzeugen vermochte Selina Koch aus Waltenschwil. In der Kategorie der unter 16-Jährigen schoss die erst 12-Jährige mit 384 Punkten ein absolutes Spitzenresultat und siegte mit einem Vorsprung von 19 Punkten auf den Silbermedaillengewinner Pascal Merle aus Muhen. Ivan Füglister, Mitglied der Freischützen Obersiggenthal wurde Dritter. Selina Koch ist erst seit rund zweieinhalb Jahren Mitglied der Luftgewehrschützen Muri-Freiamt. «Zum Schiessen kam ich über den Ferienpass», blickt sie zurück. Ihre grosse Stärke ist ihre Gelassenheit. «Ich bleibe während des Wettkampfes trotz einer gesunden Nervosität meistens ruhig», weiss sie. Eine Fähigkeit, die Nachwuchsschützen oft fehlt.

Keusch gewinnt bei den Junioren

Die zweite Murianer Goldmedaille gewann Annemarie Keusch bei den Junioren. Sie konnte mit 579 Punkten im Vorprogramm und 99,0 im Final ihren Titel vom Vorjahr mit sieben Punkten Vorsprung verteidigen. Im Feld der Pistolenschützen setzte sich der Qualifikationssieger Christian Klauenbösch aus Zofingen, vor Patrik Hunn durch. Als beste Frau konnte sich Doris Burkhardt aus Kölliken auszeichnen lassen. Sie erreichte gute 371 Punkte.

Bei den Juniorinnen triumphierte die Wohlerin Tanja Steinmann, dies in Absenz der bereits für die Europameisterschaften qualifizierte Corina Nyffenegger aus Sarmenstorf. Treffsicherster Pistolenjunior war Steven Hawkes, ebenfalls aus Wohlen.