Aufstiegsspiele sind wie Cupspiele – es kann alles passieren. So lautet die Devise vor der entscheidenden Phase der 1.-Liga-Saison. Denn nun geht es um den Aufstieg. Ein langer und schwieriger Weg steht allerdings den Teams bevor, die dieses Ziel erreichen wollen.

Die Gegner spielen jeweils aggressiver und körperbetonter als noch während der Meisterschaftsphase. Zudem trifft man auf einen sehr starken Kontrahenten, egal wer auf der gegenüberliegenden Seite aufläuft.

Souverän hat sich die Esp-Truppe für die Aufstiegsspiele qualifiziert. Dies, nachdem man in der letzten Saison noch Neuland betreten und um den Ligaerhalt kämpfen musste. «Wahrscheinlich hat niemand damit gerechnet, dass wir uns so souverän für die Aufstiegsspiele qualifizieren würden», erläutert FCB-Trainer Ranko Jakovljevic. «Ich wusste das wir mehr Punkte als letztes Jahr holen würden, aber dass wir mehr als die doppelte Punktzahl holen, damit habe ich selbst nicht gerechnet», fügt er an.

Chancen sind vorhanden

Nun gilt es ernst für den FCB. In den letzten Jahren scheiterte Baden mehrmals knapp in den Aufstiegsspielen. Das soll sich heuer enden. Die Chancen sind vorhanden. Doch nun kommt der schwierige, der entscheidende Teil – und es warten noch zwei grosse Hürden.

Allerdings kann die junge Mannschaft von Trainer Ranko Jakovljevic auf die Erfahrung einiger Routiniers zählen. «Wir haben eine konstante Saison gespielt und werden das sicher auch in den Aufstiegsspielen so durchziehen», meint Jakovljevic.

In der 1. Runde der Aufstiegsspiele bekommt es der FC Baden mit dem FC Martigny-Sports zu tun. Dabei muss die Esp-Truppe zuerst auswärts ran. Das Hinspiel findet am Mittwoch, 29. Mai, statt und wird um 20 Uhr angepfiffen.

Starker Gegner

Im Rückspiel darf der FCB zu Hause antreten. Diese Partie findet am Samstag, 1. Juni, um 16 Uhr im Esp statt. Mit Martigny hat der FC Baden einen starken Gegner zu überwinden. Die Drittplatzierten der starken Gruppe 1 haben in den 26 Meisterschaftsspielen 48 Zähler gesammelt.

Der Sieger des Duells trifft in der 2. Runde der Aufstiegsspiele auf den Gewinner der Begegnung zwischen dem FC Black Stars (1. Rang Gruppe 2) und dem USV Eschen/Mauren (3. Rang Gruppe 3).