Schwimmen
Die Aarefisch-Klubmeister strahlen mit den Pokalen um die Wette

Traditionellerweise trägt der Schwimmclub Aarefisch, Aarau seine Klubmeisterschaften kurz nach den Sommerferien zu Beginn der neuen Saison aus.

Merken
Drucken
Teilen
Glückliche Sieger.

Glückliche Sieger.

zVg

Die jüngsten Schwimmer, zum Teil erst seit einer Woche im Klubtraining, starteten für den Dreikampf in den Disziplinen Rücken, Brust und Freistil, während die Schwimmer ab Jahrgang 2003 und älter zusätzlich über 50 m Delphin schwimmen mussten.

Unter diesen wurden die Klubmeister erkoren. Bereits ab der ersten Disziplin Rücken führten Fabienne Schwerzmann und Andrea Alessandro Bruder die Rangliste im Vierkampf an.

Diese Führung gaben sie bis zum letzten Rennen nicht mehr ab und so konnten diese beiden am Abend den Pokal der Clubmeister Schwimmen 2014 in Empfang nehmen. Hinter den beiden Siegern gab es jedoch spannende Wettkämpfe um die Plätze 2 bis 4.

Zwischendurch fand der Wettkampf im Wasserspringen statt. Bei insgesamt fünf Sprüngen vom 1-m-, 3-m- und 5-m-Brett zeigten die jungen Wasserspringerinnen und –springer ihr Können.

Grosse Abwesende war dieses Jahr allerdings die bisherige Clubmeisterin Vivian Barth, die zurzeit in Nanjing an den Youth Olympic Games teilnimmt. Diese Chance für den Clubmeistertitel packte somit Michelle Heimberg. Wie in den vergangenen Jahren sicherte sich Noah Ludin den Titel bei den Knaben souverän.