Handball NLB
Der TV Endingen startet hungrig in die Rückrunde

Die Nationalligen der Schweiz starten am kommenden Wochenende in die Rückrunde der diesjährigen Saison. Der TV Endingen startet nach dem perfekten Jahresabschluss im Cupspiel gegen Suhr Aarau nun voller Elan zurück in das Meisterschaftsgeschehen.

Merken
Drucken
Teilen
Endingen stoppte Ende letzten Jahres Suhr Aarau im Cup - Können sie den Schwung in die Meisterschafts-Rückrunde mitnehmen?

Endingen stoppte Ende letzten Jahres Suhr Aarau im Cup - Können sie den Schwung in die Meisterschafts-Rückrunde mitnehmen?

Alexander Wagner

Der TV Endingen beginnt das erste Spiel im aktuellen Jahr gegen die SG Horgen am kommenden Donnerstag. Die Zürcher befinden sich zur Zeit auf dem 11. Tabellenrang. Bei den letzten beiden Heimspielen konnte die Mannschaft nicht brillieren, sie verloren beide Spiele gegen den RTV Basel und den STV Baden klar.

In der Spielgemeinschaft sind anfangs Saison die Teams von Horgen mit GC Amicitia Zürich vereint worden. In ihren Reihen ist unter anderem der ehemalige Endinger Spieler Thierry Fongué.

Beim TV Endingen erholt sich Severin Kaiser von seiner langwierigen Verletzung und Nemania Suzdums Schulter macht noch Probleme. Das Trainerduo Cordaz/Bruggmann kann sonst auf ein komplettes Kader zurückgreifen. Die Spieler haben die lange Saisonpause genutzt und einige Trainingsspiele absolviert.

Sie sind hungrig, wieder ins aktive Meisterschaftsgeschehen einzugreifen. Der schöne Jahresabschluss mit dem Gewinn des Cupspiels gegen die NLA-Mannschaft des SHC Aarau Suhr hat tollen Auftrieb gegeben. Die Spieler sind motiviert, an die Leistungen anzuknüpfen, und besten Handball zu zeigen.