NLA-Handball
Der TV Endingen hat einen neuen Co-Sponsor: Die Axpo erhöht ihr Engagement deutlich

Auf der Platte ist dem TV Endingen der Auftakt ins neue Jahr mit zwei Niederlagen in ebenso vielen Partien missglückt. Aber neben der Platte gibt es erfreuliche Nachrichten: Der aktuell Vorletzte der NLA hat im Stromkonzern Axpo einen neuen Co-Sponsor gefunden.

Merken
Drucken
Teilen
TVE-Captain Christian Riechsteiner (l.) besiegelt den Vertrag mit Rainer Meier, Kommunikationschef des neuen Co-Sponsoren Axpo, mit einer Trikotübergabe.

TVE-Captain Christian Riechsteiner (l.) besiegelt den Vertrag mit Rainer Meier, Kommunikationschef des neuen Co-Sponsoren Axpo, mit einer Trikotübergabe.

ZVG

Per Anfang dieses Jahres unterstützt der Stromkonzern Axpo den aktuell Vorletzten der NLA mit einem deutlich höheren Engagement. «Wir sind natürlich hoch erfreut und überzeugt in der Region ein ideales Zugpferd darzustellen», sagt TVE-Geschäftsführer Christian Villiger.

Axpo-Kommunikationschef Rainer Meier sagt dazu: «Die Axpo unterstützt das regionale Aushängeschild im Handball und schaut interessiert auf die zukünftigen Entwicklungen.»

Das Engagement der Axpo ist nicht abhängig von der Ligazugehörigkeit, würde also auch bei einem allfälligen Abstieg der Endinger in die NLB weiterlaufen. (az)