Handbal
Der SV Lägern Wettingen steigt ungeschlagen in die 1. Liga auf

SV Lägern schlägt Verfolger TSV Frick vor 300 Zuschauern mit 29:20 und feiert den Aargauer Meistertitel in der 2. Liga.

Drucken
Teilen
Der SV Lägern Wettingen (in Blau) jubelt über den Aufstieg.

Der SV Lägern Wettingen (in Blau) jubelt über den Aufstieg.

Aargauer Zeitung

Drei Spieltage vor Ende der 2.-Liga-Saison feiern die Wettinger den Aufstieg in die 1. Liga. Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Frick konnte der SV Lägern im richtigen und wichtigsten Moment die beste Saisonleistung abrufen. Der Tabellenführer liess seinem Verfolger keine Chance und gewann das Spitzenspiel auch in der Höhe verdient mit 29:20 (14:9).

Nach vier Angriffen ohne Tor waren es die Gäste aus dem Fricktal, die den ersten Treffer erzielten. Postwendend glichen die Wettinger aber aus und gingen ihrerseits in Führung. Der Bann war gebrochen, vier weitere Tore folgten, worauf die Blauen nach 12 Minuten mit 5:1 vorne lagen. Auch in der Folge zeigten die Einheimischen eine starke Abwehrleistung, liessen bis acht Minuten vor der Pause lediglich sechs Gegentore zu. Im Angriff legten die Hausherren eine konzentrierte Leistung mit tiefer Fehlerquote aufs Parkett. Mit einer 14:9-Pausenführung ging es in die Katakomben.

Und auch nach dem Seitenwechsel erwischten die Wettinger den besseren Start. Dank vier Treffern in Folge erhöhte der Leader auf 18:9. Die Fricker, bei denen unter anderem Topskorer Roman Sutter wegen einer Hüftverletzung fehlte, fanden kein Mittel mehr gegen den leidenschaftlich kämpfenden SV Lägern. Angetrieben vom fantastischen Publikum schafften es die Einheimischen sogar, bis auf zehn Tore Unterschied davonzuziehen, was mehr als nur einer Vorentscheidung gleichkam.

Aktuelle Nachrichten