Kommt Marco Walker tatsächlich ins Brügglifeld? Der 48-Jährige arbeitete bis Anfang dieses Jahres als Assistenztrainer beim FC Basel.

Vor Beginn der Rückrunde kamen FCB-Cheftrainer Raphael Wicky, Sportdirektor Marco Streller und Walker überein, die Zusammenarbeit zu beenden. Walker hat beim FCB noch einen Vertrag.  

Es geht nur noch um Vertragsmodalitäten

Nun hat Walker, der im Besitz der Uefa Prolizenz ist, sein Interesse an einer Trainertätigkeit beim FC Aarau bekundet. Rahmen und Walker sind sich bezüglich einer Zusammenarbeit grundsätzlich einig.

Nun geht es noch um die Vertragsmodalitäten. Diesbezüglich sollen sich FCA-Sportchef Sandro Burki und Walker bereits zu einem Gespräch getroffen haben. Rahmen, Burki und Walker wollten zur bevorstehenden Verpflichtung keine Stellungnahme abgeben. Wohl deshalb, weil die Zusage des FC Basel noch fehlt.

Schon als Aktiver in Diensten des FCA

Walker lancierte seine Profikarriere als 18-Jähriger beim FC Grenchen. Von 1992 bis 96 spielte er für den FC Basel. In der Saison 2002/03 stand der gebürtige Solothurner beim FC Aarau unter Vertrag.

Seit 2005 zählt Walker zum Trainerstab in Basel. Während der Saison 2015/16 arbeiteten Rahmen und Walker kurzzeitig gemeinsam beim FC Biel.