Fussball Promotion League

Der FC Wohlen verpasst den Sieg gegen den Tabellenletzten La Chaux-de-Fonds

Der FC Wohlen spielt Unentschieden gegen La Chaux-de-Fonds

Erneut vergibt der FC Wohlen, trotz ansprechender Leistung, einen Big-Point gegen einen direkten Konkurrenten und erspielt sich gegen Tabellenschlusslicht La Chaux-de-Fonds lediglich ein Unentschieden.

Eine turbulente Woche liegt hinter den Verantwortlichen und Fans des FC Wohlen. Erst muss Trainer und Publikumsliebling Piu Nascimento seinen Posten räumen, dann gibt Vereinsikone Alain Schultz seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt. Gleichzeitig ist steckt man mitten im Abstiegskampf fest. Und nun gastierte mit dem Tabellenletzten aus La Chaux-de-Fonds eine äusserst unangenehme Mannschaft im Stadion Niedermatten.

Neue Impulse erhoffte man sich durch die Beurlaubung Nascimentos seitens der Verantwortlichen beim Freiämter Traditionsverein. Den Spielern sollte so auch der Ernst der Lage klargemacht werden. Wenn nicht gegen die Westschweizer, gegen wen sonst solle in dieser Saison noch ein Erfolg gefeiert werden?

Nach dem Schlusspfiff der Partie lässt sich konstatieren: es hat sich in dieser Woche rein gar nichts verändert beim FC Wohlen. Mit einer Ausnahme: vorher schien man die Probleme verorten zu können und hatte somit die Möglichkeit, diese zu analysieren und dementsprechend zu arbeiten. Nach dem 1:1 gegen die, was die Tabelle anbelangt, mit Abstand schlechteste Mannschaft der Liga bleibt nun eine ratlose Mannschaft zurück.

«Wir wissen nicht woran es liegt. Eigentlich benötigen wir nur mal ein Erfolgserlebnis, damit der Knoten platzt! Am Trainer hatte es auch nicht gelegen», so ein konsternierter Dölf Bieri nach Abpfiff des Kellerduells. Der Flügelflitzer hatte, wie die meisten seiner Kollegen, zuvor eine gute Leistung gezeigt, blieb aber, wie so häufig in dieser Saison, glücklos.

Dabei war man auf Seiten der Gastgeber zur Mitte der Partie noch guter Dinge, was den Ausgang des Spiels betrifft. Marko Muslin hatte die Blau-Weissen in der 35. Spielminute mit einer sehenswerten Volleyabnahme mit 1:0 in Führung gebracht. Von La Chaux-de-Fonds war bis zu diesem Zeitpunkt kaum etwas zu sehen und der Zwischenstand somit verdient.

Leichtfertig vergebene Chancen

Nach der Pause jedoch erwischten die Gäste den besseren Start und kamen besser in die Partie. Nur neun Minuten nach Wiederanpfiff war es dann Mittelfeldspieler Semih Ocakli, der per Kopf den Ausgleich erzielen konnte.

Danach entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Den leicht besseren für die Freiämter. Diese wurden jedoch teils leichtfertig, teils kläglich vergeben, sodass am Ende wieder kein Erfolgserlebnis für die junge Mannschaft steht. Zu allem Überfluss verlor das Team in der Nachspielzeit auch noch Defensivmann Joel Richner, nachdem dieser seine zweite gelbe Karte der Partie sah. Er wird damit in der nächsten Partie fehlen.

Die kommenden Aufgaben werden nun nicht leichter. Anfang kommender Woche soll Nascimentos Nachfolger auf der Trainerposition bekanntgegeben werden. Anschliessend geht es am Freitag zum SC Cham. Ein unangenehmer Gegner, gegen den man in der Vorrunde mit 1:4 auf heimischem Geläuf unterging. Vielleicht ist Fortuna in diesem Match für einmal auf Seiten der Blau-Weissen?

Meistgesehen

Artboard 1