Testspiel

Der FC Wohlen springt für den FC Aarau ein – und verliert in Luzern deutlich mit 1:6

Der FC Luzern lässt dem FC Wohlen keine Chance im Testspiel.

Der FC Luzern lässt dem FC Wohlen keine Chance im Testspiel.

Am Dienstagabend trat der FC Wohlen unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu einem Testmatch beim FC Luzern aus der Super League an. Die Wohler waren nach mehreren positiven Coronabefunden beim FCL kurzfristig für den FC Aarau eingesprungen.

Die Partie begann wenig verheissungsvoll für die Freiämter. Bereits in der vierten Spielminute brachte Pascal Schürpf die Hausherren per Penalty in Führung, nachdem Wohlens Nicolas Künzli einen Flankenball von Ibrahima Ndiaye nur mit der Hand abfangen konnte.

Marius Müller verhindert Anschlusstreffer

Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Wohlen stand defensiv sicher und konnte selbst gefährliche Nadelstiche setzen. Thomas Schiavano und Ronny Minkwitz hatten beide den Ausgleich auf dem Fuss. FCL-Goalie Marius Müller reagierte jedoch jeweils herausragend.

In der 18. Minute erhöhten die Luzerner auf 2:0. Wiederum fiel der Treffer durch einen Penalty, nachdem Künzli den pfeilschnellen Ndiaye unsaft im Strafraum zu Boden brachte. Marco Margiotta verwandelte sicher vom Punkt.

Auch der zweite Gegentreffer beeindruckte die Wohler kaum. Kurz vor der Pause hätte Luigi Milicaj sogar für den Anschlusstreffer sorgen können. Wieder war es Müller, der die Chance vereiteln konnte. Mit 2:0 aus Sicht der Gastgeber ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurden beide Teams durch mehrere Spielerwechsel durcheinandergewürfelt, was sich natürlich auf das Spiel auswirkte. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der FCL zusehends das Kommando.

Milicaj mit schönem Ehrentreffer

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Margiotta auf 3:0, ehe in der 55. Minute der grosse Auftritt von Luigi Milicaj folgte. Der Wohler gelangte an der Strafraumkante an den Ball und zirkelte das Leder von dort an Goalie Müller vorbei ins rechte obere Eck. Ein verdienter Treffer für die tapferen Freiämter.

Gegen Ende der Partie machte sich die Überlegenheit der FCL-Elf immer mehr bemerkbar. Zwei Mal Ndiaye sowie Marleku per direkt verwandeltem Freistoss schraubten das Ergebnis auf 6:1 in die Höhe.

Trotz der deutlichen Niederlage schlägt sich der FC Wohlen im Testspiel beim FC Luzern wacker. Weiter geht es für den FCW bereits am kommenden Samstag. Dann gastiert der FC Bassecourt im Stadion Niedermatten. Anders als im Test gegen Luzern geht es dann jedoch wieder um Meisterschaftspunkte. Nach dem wenig zufriedenstellenden Unentschieden in Goldau muss die Jent-Truppe unbedingt wieder dreifach punkten.

Meistgesehen

Artboard 1