Fussball
Der FC Dietikon besiegt den FC Baden im Limmattal-Derby

Im Hinspiel konnten der FC Baden noch mit einem klaren 4:0 Heimsieg überzeugen, jedoch ist die Situation im Rückspiel etwas schwieriger.

Joel Bräm
Drucken
Teilen
Der FC Dietikon gewinnt gegen den Leader aus Baden souverän mit 3:1 (Archivbild).

Der FC Dietikon gewinnt gegen den Leader aus Baden souverän mit 3:1 (Archivbild).

Raphael Biermayr

Im strömenden Regen und mit tiefem Boden wird schnell klar, dass sich die beiden Teams nichts schenken. Der FC Dietikon braucht die Punkte im Abstiegskampf und auch die Badener können sich eine erneute Niederlage im Kampf um die Tabellenspitze nicht leisten. In der 7. Spielminute trifft Patrik Gjidoda für den FC Baden zum 0:1. Mit einer gewissen Überheblichkeit wollte Baden anschliessend das Spiel wohl früh entscheiden und vernachlässigte die Defensive. Wenige Minuten später gleicht das Heimteam mit einem schönen Pfostentor aus. Es wird um jeden Ball gekämpft, was an den schmutzigen Trikots vieler Spieler klar ersichtlich wird. Die Punkteteilung zum Pausentee geht in Ordnung.
Die zweite Halbzeit wird mit einem frühen Tor von Flavio Vecchiè für den FC Dietikon lanciert, der einen Abpraller vom Badener Torhüter verwertet.

Der FC Baden geriet durch dieses 2:1 erstmals in Rückstand und versuchte es nun mit der Brechstange, was dem FC Dietikon weitere Möglichkeiten eröffnete. Man merkt in dieser Phase, dass sich die Badener dieses tiefe Terrain nicht gewohnt sind. Vereinzelt gleiten Spieler mit Nockenschuhen in Zweikampf-Situationen aus. Dank einem erneuten Tor in der 64. Spielminute konnte der FC Dietikon die Führung weiter ausbauen. Die Badener tun sich schwer, weitere gefährliche Chancen zu erarbeiten. In der 89. Spielminute war das Glück auf der Seite des Heimteams, als das Anschlusstor der Badener wegen einer Abseitsposition aberkannt wurde.

Schlussendlich war es ein verdienter Sieg für den FC Dietikon, welcher die Punkte im Abstiegskampf benötigt.

FC Dietikon – FC Baden 3:1 (1:1)

Dornau. – 325 Zuschauer – SR Piccolo, Bortolas, Forster. –­ Tore: 7. Gjidoda, 24. Meyer, 51. Vecchiè, 64. Todzi

FC Dietikon: Baumgartner, Todzi, Senicanin (87. Krleski), Dimita (90. Marjanovic), Eba Eba, Vecchiè, Meyer (83. D’Angelo), Herlea, Jelec, Geri, Ribeiro

FC Baden: V. Dedaj, Weilenmann, Matovic, D. Dedaj, Muff (65. Bijelic), Cardiello, Franek, Ladner, Marjanovic, Keranovic, Gjidoda

Partie verpasst? Lesen Sie den gesamten Spielverlauf in unserem Liveticker nach:

Aktuelle Nachrichten