1. Liga
Der FC Baden reist zu einem der Gruppenfavoriten

Der Start in die neue Saison ist dem FC Baden geglückt. Zwar musste sich der Badener Anhang gegen Wangen bei Olten lange mit dem Torjubel gedulden.

Merken
Drucken
Teilen
Archivbild

Archivbild

Alexander Wagner

Nenad Bijelic erlöste seine Farben nach rund einer Stunde mit dem 1:0. Schliesslich konnte sich die Esp-Truppe gegen Wangen mit 3:0 durchsetzen.

Nun wartet eine erste Knacknuss. Im nächsten Meisterschaftsspiel trifft der FC Baden am kommenden Mittwoch, 17. August, um 20:00 Uhr auswärts auf den FC Münsingen. Die Berner gewannen in der vergangenen Spielzeit die Gruppe 2 souverän – mussten sich dann aber in den Aufstiegsspielen geschlagen geben – und gehören auch in dieser Saison zu den Gruppenfavoriten. In der ersten Runde konnte sich Münsingen auswärts mit 1:0 gegen die Luzerner U-21 durchsetzen. Jedoch mussten sich die Berner im Schweizer Cup gegen Binningen mit 1:2 geschlagen geben.

Vor dem wichtigen Gradmesser-Spiel testete die Mannschaft von Trainer Thomas Jent in zwei Testspielen gegen die Nachwuchsmannschaften von Basel (Dienstag) und YB (Samstag). Aufgrund der Verschiebung des Auswärts-Meisterschaftsspiels konnte so das freie Wochenende sinnvoll genutzt werden, um den Spiel-Rhythmus hoch zu halten. Gegen Basel U-21 gab es ein 1:1-Unentschieden, gegen YB U-21 verlor Baden mit 0:4. (lmu)