Nenad Bijelic erlöste seine Farben nach rund einer Stunde mit dem 1:0. Schliesslich konnte sich die Esp-Truppe gegen Wangen mit 3:0 durchsetzen.

Nun wartet eine erste Knacknuss. Im nächsten Meisterschaftsspiel trifft der FC Baden am kommenden Mittwoch, 17. August, um 20:00 Uhr auswärts auf den FC Münsingen. Die Berner gewannen in der vergangenen Spielzeit die Gruppe 2 souverän – mussten sich dann aber in den Aufstiegsspielen geschlagen geben – und gehören auch in dieser Saison zu den Gruppenfavoriten. In der ersten Runde konnte sich Münsingen auswärts mit 1:0 gegen die Luzerner U-21 durchsetzen. Jedoch mussten sich die Berner im Schweizer Cup gegen Binningen mit 1:2 geschlagen geben.

Vor dem wichtigen Gradmesser-Spiel testete die Mannschaft von Trainer Thomas Jent in zwei Testspielen gegen die Nachwuchsmannschaften von Basel (Dienstag) und YB (Samstag). Aufgrund der Verschiebung des Auswärts-Meisterschaftsspiels konnte so das freie Wochenende sinnvoll genutzt werden, um den Spiel-Rhythmus hoch zu halten. Gegen Basel U-21 gab es ein 1:1-Unentschieden, gegen YB U-21 verlor Baden mit 0:4. (lmu)