Challenge League

Der FC Aarau setzt im Tor auf Eigengewächse: Bonorand unterschreibt bis 2022

FCA-Goalietalent Joel Bonorand (17)  hat bis 2022 unterschrieben

FCA-Goalietalent Joel Bonorand (17) hat bis 2022 unterschrieben

Mit Stammgoalie Nicholas Ammeter (18), Stellvertreter Marvin Hübel (16) und Notnagel Anthony von Arx (18) hat der FC Aarau das jüngste Goalietrio der Schweiz. Eine Strategie, für die sich Sportchef Sandro Burki und Trainer Patrick Rahmen vor der Saison bewusst entschieden, nachdem eine erneute Ausleihe von Djordje Nikolic (FC Basel) platzte. 

Alle drei Jung-Torhüter sind in der FCA-eigenen Goalieschule zu Profis gereift. Nun hat bereits das nächste Toptalent einen Profivertrag unterschrieben: Joel Bonorand, 17 Jahre alt, Neffe von Bald-Präsident Philipp Bonorand, und aktuell ausgeliehen an den Partnerklub FC Baden. Bonorand ist wie Ammeter und Hübel Schweizer Junioren-Internationaler. 

Es dürfte zudem nach seinem ansprechenden Saisonstart nicht mehr lange dauern, bis Stammgoalie Nicholas Ammeter seinen Vertrag beim FCA verlängert - aktuell ist er bis Ende 2020 gebunden. 

Ammeter, Hübel und jetzt auch noch Bonorand: Auf der Goalieposition hat der FCA-Trainer in den nächsten Jahren die Qual der Wahl aus Eigengewächsen - vorausgesetzt, bei allen Dreien geht die Entwicklung weiter wie bisher.

Meistgesehen

Artboard 1