Eigentlich hätte man gar nicht losen müssen. Den Experten war klar, auf wen der FC Aarau im Cup-Viertelfinal (Spieldatum 1./2. März) trifft: auf den FC Luzern. Schon in den Saisons 2014/15 (Achtelfinal) und 2015/16 (Viertelfinal) waren die Innerschweizer Gegner – und Endstation für die Aarauer. In der Saison 2004/05 trafen die Teams im Halbfinal aufeinander, auch damals mit dem besseren Ende für die Luzerner. Es wird also höchste Zeit, im Frühling 2017 die Geschichte des «ewigen Cupduells» neu zu schreiben. Für den FC Aarau spricht schon mal die Tatsache, dass die Partie im Brügglifeld stattfindet. Alle anderen im Cup verbliebenen unterklassigen Vereine müssen auswärts antreten. Mit der lautstarken Unterstützung seines Heimpublikums (ausverkauftes Brügglifeld?) ist der FC Aarau alles andere als chancenlos im Cup-Viertelfinal.

Die weiteren Partien: Basel - Zürich, Kriens - Sion, YB - Winterthur