FC Wohlen
Der Captain war der Beste: Die Noten der Wohler beim 2:0 gegen Winterthur

Der FC Wohlen schwebt auf Wolke Sieben und eilt von Sieg zu Sieg. So auch im Spitzenspiel der Challenge League gegen Winterthur. Die beste Note verdiente sich Captain Alban Pnishi mit einer 5,5. Auch seine Mitspieler vermochten zu überzeugen.

Fabian Sanginés
Drucken
Teilen
Der FC Wohlen verteidigt die Tabellenführung.

Der FC Wohlen verteidigt die Tabellenführung.

Hans Peter Schläfli
Alban Pnishi: Note 5,5 Überragender Abwehrchef in der kompakten Wohler Defensive. Wenn es brenzlig wurde, war der Captain zur Stelle.
14 Bilder
Joel Kiassumbua: Note 5 Wurde kaum getestet. Strahlte bei hohen Bällen viel Sicherheit aus, leistete sich mit dem Fuss ein, zwei Fehlzuspiele. Rettete in der 83. Minute mit einer Glanzparade den Sieg.
Marjan Urtic: Note 4,5 Ein sicherer Wert in der sattelfesten Abwehr der Gäste. Dafür wenig Zug nach vorne.
Mario Bühler: Note 5 Wie sein Kollege Pnishi zeigte Bühler eine abgeklärte Partie und verhalf Kiassumbua zu einem ruhigen Abend.
Dylan Stadelmann: Note 4 Spielte wie man ihn kennt. Kampfstark, zuverlässig – und mit limitierter Ballbehandlung. Eine Unachtsamkeit nach einer Flanke führte fast zum 1:1-Ausgleich.
Kevin Pezzoni: Note 5 Einmal mehr spielte der ehemalige Bundesliga-Profi einen ebenso unauffälligen wie wichtigen Part und war ein wichtiges Bindeglied zwischen Abwehr und Mittelfeld. Musste kurz vor der Pause mit einer Knöchelverletzung raus .
Samir Ramizi: Note 4,5 War an der Kombination zum 1:0 beteiligt. Ansonsten eher ein unauffälliger Auftritt.
Joel Geissmann: Note 4,5 Immer ruhig am Ball und mit viel Übersicht. Konnte der Offensive aber nur wenig Impulse verleihen.
Michael Weber: Note 4 Behielt beim Wohler Führungstreffer die Übersicht und bediente Torschütze Brahimi mustergültig. Zeigte anschliessend gute Ansätze, war aber wenig zwingend. In der 58. Minute ausgewechselt.
Simone Rapp: Note 4,5 Sorgte mit seiner Schnelligkeit in der ersten Halbzeit für mächtig Wirbel in der Wintierthurer Abwehr. Agierte nach der Pause als Mittelstürmer, wo er einsam in der Luft hing.
Mergim Brahimi: Note 5 Der Schiedsrichter hatte nach dem Anpfiff die Pfeife noch nicht aus dem Mund genommen, schon traf der kleine Wirbelwind zur Führung. Mit einem Tor und einem Assist der Matchwinner.
Davide Giampà: Note 4 Hatte die Herkulesaufgabe Pezzoni zu ersetzen. Machte wenig fürs Spiel, fiel aber auch nicht negativ auf.
Mario Schönenberger: Note 4 Konnte dem Mittelfeld nicht die gewünschte Stabilität verleihen.
Sawwas Exouzidis: keine Note Kam in der 80. Minute für Rapp. Zu kurz im Spiel für eine Benotung.

Alban Pnishi: Note 5,5 Überragender Abwehrchef in der kompakten Wohler Defensive. Wenn es brenzlig wurde, war der Captain zur Stelle.

Alexander Wagner (awa)

Die Bilder vom Spiel auf der Schützenwiese:

Challenge League: FC Winterthur - FC Wohlen
11 Bilder
Wohlen jubelt in Winterthur über das frühe 1:0.
Wohlens Exouzidis freut sich doppelt über den Sieg gegen seinen Ex-Klub.
Hektik im Wohler Strafraum, aber Goalie Joel Kiassumbua hält den Ball.
Wohlens Verteidigung bringt den Ball nach vorne.
Wohler Freistoss auf das Tor von Winterthur.
Ruppiges Spiel in der Schützenwiese: Ref Luca Gut verteilt Karten.
Rückkehr zum Tatort seines alten Arbeitgebers. Der griechische Innenverteidiger Exouzidis wechselte auf diese Saison von Winterthur nach Wohlen.
Vor dem Anpfiff in der Schützenwiese.
Vor dem Anpfiff in der Schützenwiese.
Aufwärmen vor dem Anpfiff in der Schützenwiese.

Challenge League: FC Winterthur - FC Wohlen

Hans Peter Schläfli

Aktuelle Nachrichten