Bevor sich ein Fussballer vor einem Matchtag bereit macht, weiss er meistens, auf welcher Position er spielen wird. Nur für Michael Schär vom FC Baden wird dies jedes Wochenende zu einer kleinen Überraschung.

Wer kürzlich die Partien der Esp-Truppe verfolgte, hat den eigentlichen zentralen Mittelfeldspieler auf dem Flügel und sogar in der Sturmspitze angetroffen, zu Beginn seiner Zeit im Esp auch in der Innenverteidigung. Für FCB-Trainer Ranko Jakovljevic ist der vielseitig einsetzbare Allrounder so die ideale Allzweckwaffe.

«Am liebsten spiele ich auf der 10er-Position. Doch ich sehe es als Vorteil, wenn man polyvalent einsetzbar ist», erklärt Schär. «Es ist nicht immer einfach, sich auf eine neue Situation und Position einzustellen und es braucht zuerst auch einige Spielminuten, bis mir das gelingt. Da ich aber auf jeder Position schon meine Einsatzzeit hatte, weiss ich auch ungefähr, wie sich mein Gegenspieler verhält und was für ihn unangenehm ist», fügt er an.

Schwierig einzuschätzen

Der 23-Jährige stiess im Sommer 2016 ins Esp uns spielte zuvor bei YF Juventus sowie sieben Jahre im Nachwuchs des FC Basel. In seiner dritten Saison im Dress des FC Baden hat man Schär lediglich noch nicht im Tor gesehen. «Die Position als Torhüter ist tatsächlich die Einzige, welche in meinem Lebenslauf noch fehlt. Jedoch bin ich der Meinung, dass ich als Feldspieler besser aufgehoben bin», meint er lachend.

Am kommenden Samstag, 20. Oktober, bietet sich für Schär die nächste Gelegenheit, sich als Allrounder zu beweisen. Der Gegner heisst FC Linth 04. Anspiel im Esp ist um 16.00 Uhr. «Der FC Linth 04 ist für uns sehr schwer einzuschätzen, da sie erst auf diese Saison hin in unsere Liga aufgestiegen sind. Jedoch konnten sie sich von Anfang an mit guten Resultaten beweisen und haben sicher auch noch den Schwung aus der Aufstiegssaison im Gepäck», analysiert der 23-Jährige.

«Wir spielen aber zu Hause im Esp und wollen möglichst viele Punkte mit in die Winterpause nehmen. Wenn wir unsere Top-Leistung abrufen können, sehe ich dem Spiel positiv entgegen», fügt er an. Und wenn sich der FC Baden dann langsam auf den Weg ins Stadion Esp macht, weiss fast noch niemand, auf welcher Position Schär auflaufen wird.