Es sprudelt nur so aus ihm heraus. Er hat Ideen zuhauf, und immer wieder betont er, wohl sich selbst ermahnend, dass er jetzt erst einmal Schritt für Schritt nehmen muss. Wer mit Martin Prachar über Essen spricht, merkt schnell, mit welcher Passion der Tscheche bei der Sache ist.

Publikumsliebling Martin Prachar verabschiedet sich Ende April von den Fans in der Schachenhalle.

  

Ende der vergangenen Saison hat der 39-Jährige seine Karriere als Handball-Profi vor knapp viereinhalb Monaten beendet. Unter Tränen und mit einem aus seinen Fingern geformten Herz hatte der Publikumsliebling sich nach der bitteren Niederlage im fünften und entscheidenden Playoff-Viertelfinalspiel gegen Wacker Thun von den HSC-Fans verabschiedet.

«Tinu's Foodtheke – essen sie gut»

Jetzt ist Prachar zurück – in beziehungsweise vor der Schachenhalle. Ab dieser Saison sorgt er bei den Heimspielen seines HSC Suhr Aarau für die Verpflegung der Fans. Statt des roten Trikots mit der Nummer 9 trägt Prachar nun ein schwarzes T-Shirt. T-Shirt und Baseball-Cap werden vom gelb-schwarzen Logo mit dem Slogan «Tinu’s Foodtheke – essen sie gut» geziert.

Aarau, 31.07.2019. Sport, Handball, Testspiel. HSC Suhr Aarau (NLA, Schweiz) - Rhein-Neckar Loewen (1. Bundesliga, Deutschland). Martin Prachar wird offiziell verabschiedet. Copyright by: Alexander Wagner Handball, NLA: HSC Suhr Aarau Martin Prachar war bis letzte Saison Spieler beim HSC Suhr Aarau. Jetzt hat er einen eigenen Imbisswagen

Im Rahmen des HSC-Freundschaftsspiels gegen die Rhein-Neckar Löwen wurde Martin Prachar offiziell verabschiedet.

Aarau, 31.07.2019. Sport, Handball, Testspiel. HSC Suhr Aarau (NLA, Schweiz) - Rhein-Neckar Loewen (1. Bundesliga, Deutschland). Martin Prachar wird offiziell verabschiedet. Copyright by: Alexander Wagner Handball, NLA: HSC Suhr Aarau Martin Prachar war bis letzte Saison Spieler beim HSC Suhr Aarau. Jetzt hat er einen eigenen Imbisswagen

Die Generalprobe absolvierte Prachar mit seinem «Foodtruck» im Rahmen des HSC-Freundschaftsspiels gegen die Rhein-Neckar Löwen Ende Juli. Zahlreiche Fans verköstigten sich an jenem heissen Sommertag mit den Pulled-Pork-Burgern und den Pommes von «Tinu’s Foodtheke». «Ich habe viele gute Rückmeldungen erhalten», erinnert sich Prachar lächelnd.

Martin Prachar, HSC Suhr Aarau

Martin Prachar feiert seinen einzigen Treffer in seiner Abschiedssaison mit dem «CR7»-Jubel.

Den Grund für den aussergewöhnlichen Jubel lesen Sie hier.

70 Kilogramm seiner hausgemachten Pommes wurden damals vor der Schachenhalle verzehrt.
Die Kartoffeln bezieht Prachar von einem Bauern in Suhr, die Brötchen, in denen das niedergegarte Schweizer Schweinefleisch serviert wird, von einem Bäcker in Buchs. Aus der Region, für die Region. Prachar ist einer, der nicht nur für den Handball in die Region gekommen ist. Er lebt sein Leben und seine Zukunft hier.

Auch Bratwürste und Cervelats im Angebot

Der gelernte Koch blickt voller Elan auf seine Premiere im Rahmen eines HSC-Meisterschafts-Heimspiels: «Ich freue mich unglaublich darauf», sagt er. «Nach dem Ende meiner Handball-Karriere brauchte ich neue Ideen, um nicht in ein Loch zu fallen. Mit der Foodtheke habe ich eine neue Passion gefunden.»

Für die HSC-Heimspiele ergänzt Prachar sein standardmässiges Angebot, das sich auf US-Food konzentriert, um Bratwürste und Cervelats. «Wenn es Fans gibt, bei denen eine Bratwurst zum Ritual am Handball-Match gehört, dann sollen sie das weiterhin essen können», sagt er.

An Flexibilität mangelt es ihm sowieso nicht. So hat er beispielsweise – als eine von vielen Ideen – auch Pläne für die Durchführung eines Oktoberfestes im Kopf. Über seine Website kann «Tinu’s Foodtheke» auch für private und öffentliche Anlässe gebucht werden.

Ab 2020 neues Projekt in Suhr

Mit der auf Anfang 2020 geplanten Eröffnung des HSC-Kraftraumes neben der Trainingshalle in Suhr dürfte eine weitere Aufgabe auf Prachar zukommen: Als Teil der Professionalisieriung des Klubs soll er dort ein auf Sportler ausgerichtetes Verpflegungsangebot am Mittag und Abend anbieten.

Die Projekte gehen Prachar jedenfalls nicht aus. Auch nach dem Ende der Karriere nicht.