Handball

Dem TV Endingen gelingt mit einem Sieg die Rehabilitation

Der TV Endingen bezwang den BSV Stans mit 31:21.

Der TV Endingen bezwang den BSV Stans mit 31:21.

Nach der Niederlage gegen GC Amicitia/RWZ vom letztem Wochenende war die NLB-Mannschaft des TV Endingen gefordert. Mit dem BSV Stans gastierte der Tabellenelfte bei den Endingern und die Zuschauer konnten gespannt sein, wie die Reaktion ausfiel.

Schon nach wenigen Minuten führten die Endinger mit fünf Toren. Man merkte der Mannschaft an, dass Sie nach dem verpatzen Auftritt in Zürich eine Reaktion zeigen wollte. In der Abwehr wurde zusammen mit Torhüter Rosenberg geackert und die erkämpften Bälle schnell in Tore umgewandelt. So war der BSV-Stans-Trainer schon nach acht Minuten gezwungen, ein erstes TIme-out zu nehmen. Doch die Endinger liessen sich auch davon nicht irritieren Der Ball lief im Angriff und wäre da nicht Torhüter Arnosti auf Stanser Seite gewesen, das Resultat zur Pause von 17:11 wäre noch höher ausgefallen.

In der zweiten Halbzeit agierten die Endinger zu souverän um noch einmal in Gefahr zu kommen. Sogar in einer doppelten Unterzahl erzielte Marco Schneider ein Tor. So konnte Trainer Cordas den jungen Spielern Einsatzzeit gewähren. Sie dankten es wie Torhüter Ferrante mit diversen Paraden oder Jonathan Knecht mit zwei Toren in Unterzahl. Ein im grossen ganzen sehr guter Auftritt der Endinger Mannschaft, der mit einem 31:21-Sieg über den BSV Stans belohnt wurde.

Im Cup gegen Zofingen

Schon heute Montag muss die Mannschaft wieder ran. Iim Cup Achtelfinal gastiert der TV Zofingen in der Weissenstein Halle Würenlingen. Spielbeginn ist um 20 Uhr und über einen grossen Zuschaueraufmarsch würde sich der TV Endingen freuen, es geht schliesslich um den Einzug in das Viertelfinale im Schweizer Cup.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1