Challenge League

Das Aufräumen beim FC Aarau beginnt: Topskorer Markus Neumayr verlässt den Verein per sofort

Markus Neumayr verlässt den FC Aarau per sofort

Markus Neumayr verlässt den FC Aarau per sofort

Dass der Spielmacher auch nächste Saison für den FCA spielt, wurde zuletzt immer unwahrscheinlicher. Nun geht es schneller als erwartet: Am Tag nach der Entlassung von Ex-Trainer Patrick Rahmen ist auch Neumayr per sofort kein FCA-Angestellter mehr.

Unvergessen der Einstand von Markus Neumayr im FCA-Trikot: Im ersten Rückrundenspiel der vergangenen Saison zirkelte er einen Freistoss quasi von der Eckfahne direkt ins Tor. Ein Wahnsinnstor, wie es in der Challenge League, vielleicht sogar im gesamten Schweizer Profifussball, nur Neumayr erzielen kann.

Um von dieser Position direkt aufs Tor zu zielen, braucht es eine Portion Verrücktheit. Die brachte Neumayr definitiv mit nach Aarau: Die einen mochten ihn, die anderen nicht - kalt liess der 34-Jährige niemanden: Die einen lieben seine feinen Pässchen und herrlichen Tore sowie den Klartext aus seinem Mund. Die anderen winken ab wegen seiner vielen Künstlerpausen und des lässigen Laufstils.

Mit 7 Toren und 9 Assists ist Neumayr in der laufenden Saison der Topskorer des FC Aarau - trotzdem hat man nicht den Eindruck, er spiele eine gute Saison. Was  zeigt, wie viel Können in ihm steckt. Doch seit der Coronapause hat Neumayr wegen teils lustlosen Auftritten zunehmends den Draht zum Rest der Mannschaft verloren, im Brügglifeld hiess es, er und Captain Elsad Zverotic hätten das Heu nicht mehr auf der gleichen Bühne. 

Markus Neumayr am Mittwoch nach der 1:4-Pleite gegen Kriens - sein letztes Spiel für den FC Aarau

Markus Neumayr am Mittwoch nach der 1:4-Pleite gegen Kriens - sein letztes Spiel für den FC Aarau

Bestätigen will das von den Beteiligten niemand. Den sofortigen Abschied von Neumayr hingegen schon, er wird im Heimspiel gegen Winterthur nicht mehr im Kader stehen. Nach dem ersten Training von Neo-Trainer Stephan Keller am Freitagnachmittag wurde dies von den involvierten beteiligten Parteien gemeinsam entschieden

Am Tag nach der Entlassung von Trainer Patrick Rahmen geht somit auch der Spieler, den der Ex-Coach trotz Kritik lange gestützt hat und erst in den vergangenen Wochen stückweise von ihm abgerückt ist. Deshalb wurde eine Vertragsverlängerung mit Neumayr zuletzt immer unwahrscheinlicher, nach der Installation von Stephan Keller als neuer Cheftrainer war klar: Spätestens Ende Saison ist Schluss. Nun also ist Neumayr per sofort kein Spieler des FC Aarau mehr.

"Ich werde die positiven Momente immer in Erinnerung behalten. Es war mir eine Ehre" - mit diesen Worten verabschiedet sich Neumayr auf Instagram vom FC Aarau.

Meistgesehen

Artboard 1