Brisant

Da ist Zündstoff drin: Junges Aargauer Schiedsrichter-Talent leitet das Spiel Kriens – FC Aarau

Schiesrichtertalent: Ein Bild von Johannes von Mandach aus dem Jahr 2014.

Der 25-jährige Johannes von Mandach als Spielleiter der Partie zwischen dem SC Kriens und Aarau: Das ist brisant, sehr brisant!

Einen Gefallen macht die Führungscrew der Schiedsrichter-Gilde dem jungen Mann aus Bözberg mit der Leitung dieser Partie wohl nicht. Von Mandach wird in Kriens nämlich unter besonderer Beobachtung stehen. Man kann davon ausgehen, dass schon beim kleinsten Fehler kritische Stimmen laut werden.

Johannes von Mandach ist eines der grössten Schiedsrichter-Talente in der Schweiz, leitet seit der vergangenen Saison Spiele der Challenge League und zeigte in der Vergangenheit konstant gute Leistungen. Er gilt als Versprechen für die Zukunft. Umso mehr muss man aufpassen, dass der junge Mann nicht verheizt wird. Exakt diese Gefahr besteht, wenn er Spiele des FC Aarau leitet. Der Druck auf seiner Person ist gross. Ist er zu gross? Die Antwort auf diese Frage gibt es heute Abend ab 18.30 Uhr in Kriens.

Neun Spiele, elf Punkte: Der FCA-Talk nach einem ernüchternden ersten Saison-Viertel – diesmal mit Sportreporter Ruedi Kuhn und AZ-Chefredaktor Rolf Cavalli.

Neun Spiele, elf Punkte: Der FCA-Talk nach einem ernüchternden ersten Saison-Viertel – diesmal mit Sportreporter Ruedi Kuhn und AZ-Chefredaktor Rolf Cavalli.

Verwandtes Thema:

Autor

Ruedi Kuhn

Ruedi Kuhn

Meistgesehen

Artboard 1