NLA-Handball

Crowdfunding steht bei 20'000 Franken: HSC Suhr Aarau sammelt Geld für Fitnessgeräte

Co-Captain Tim Aufdenblatten und seine HSC-Teamkollegen sind für ihren Fitnessraum auf Unterstützung angewiesen.

Co-Captain Tim Aufdenblatten und seine HSC-Teamkollegen sind für ihren Fitnessraum auf Unterstützung angewiesen.

Der HSC Suhr Aarau hat bei der Trainingshalle Hofstattmatten in Suhr einen Fitnessraum erhalten. Die Finanzierung des Anbaus wurde durch die Gemeinde Suhr und den kantonalen Swisslos Sportfonds unterstützt. Nun sollen die Fitnessgeräte über ein Crowdfunding finanziert werden.

«Die Hülle steht – nun fehlt noch der Inhalt», heisst es auf der Website des HSC Suhr Aarau. Die Rede ist vom neuen Fitnessraum, den der NLA-Verein dank der Unterstützung der Gemeinde Suhr und des kantonalen Swisslos Sportfonds erhalten hat.

Der Anbau, der sich auf den Kabinen der Trainingshalle Hofstattmatten befindet, wurde Mitte April fertiggestellt. Die Bestückung mit Fitnessgeräten will der HSC nun mittels Crowdfunding finanzieren. 50000 Franken sollen so bis am Mittwoch, 20. Mai, um 23.59 Uhr, zusammenkommen.

«Aufgrund der Coronapandemie konnten wir das Sammelzeitfenster verlängern. Wir sind zuversichtlich, dass wir zumindest die Finanzierungsschwelle von 30000 Franken erreichen werden», sagt HSC-Geschäftsführer Lukas Wernli.

Bisher (Stand: 4. Mai 2020, 15 Uhr) wurde ein Gesamtbetrag von knapp 20000 Franken gesprochen.

Wollen Sie mithelfen? Den Link zum Crowdfunding des HSC Suhr Aarau finden Sie hier.

Meistgesehen

Artboard 1