Judo
Ciril Grossklaus scheitert knapp im Kampf um Bronze

Am stark besetzten Judo Grand Prix in Düsseldorf lieferten die beiden Kämpfer aus dem Judo Club Brugg, Ciril Grossklaus und Domenic Wenziger, eine gute Leistung ab. Beide starteten in der Kategorie -90 kg.

Merken
Drucken
Teilen
Ciril Grossklaus (rechts) verliert den kleinen Final.

Ciril Grossklaus (rechts) verliert den kleinen Final.

zVg

Domenic Wenzinger gewann in der ersten Runde gegen Cristian Schmidt (ARG), verlor aber in der zweiten Runde gegen den Top-Athlet Kirill Voprosov (RUS) womit er aus dem Turnier ausschied. Ciril Grossklaus bodigte im ersten Kampf Tsogtgerell Khutag (MGL) mit Höchstwertung Ippon und konnte in der zweiten Runde gegen den U23-Europameister Krisztian Thot (HUN) einen sehr knappen Sieg mit 1 zu 2 Strafen einfahren.

Im Viertelfinal gab es eine Ippon-Niederlage gegen den Olympiasieger und Doppel-Weltmeister Ilias Iliadis (GRE). Davon unbeeindruckt, powerte Grossklaus in der Hoffnungsrunde weiter und sicherte sich mit einem Wazari-Sieg gegen Erkin Doniyorov (UZB) die Teilnahme für den kleinen Final.

Im Bronze-Kampf war es wieder eine knappe Angelegenheit. Die Medaille ging mit einer kleinen Wertung an den favorisierten Daiki Nishiyama (JPN).