Fussball
Ciriaco Sforza wird nicht neuer Trainer von Kaiserslautern

Ciriaco Sforza stand kurz davor, in der zweiten Bundesliga einen Trainerposten zu ergattern. Doch nun wird es doch nichts: Der 46-jährige Aargauer wird nicht neuer Trainer vom 1. FC Kaiserslautern. Den offenen Trainerposten übernimmt Norbert Meier.

Merken
Drucken
Teilen
Ciriaco Sforza muss sich weiterhin auf eine Trainerstelle in Deutschland gedulden.

Ciriaco Sforza muss sich weiterhin auf eine Trainerstelle in Deutschland gedulden.

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Der 46-jährige Aargauer wird nicht neuer Trainer vom 1. FC Kaiserslautern. Den offenen Trainerposten übernimmt der 58-jährige Norbert Meier, der vor einem Monat noch als Trainer beim Bundesligisten Darmstadt angestellt war. 1998 wurde Ciriaco Sforza als Spieler mit den Lauterern deutscher Meister.

Nach dem überraschendem Rücktritt von Tayfun Korkut kurz nach Weihnachten muss sich Ciriaco Sforza weiterhin für eine Trainerstelle in Deutschland gedulden.

"Nach zehn Jahren als Trainer in der Schweiz bin ich bereit für die Bundesliga. Ich habe eine klare Idee", hatte der in Wohlen geborene Aargauer gegenüber der "Bild"-Zeitung gesagt.

Den Trainerposten in Kaiserlautern übernimmt der Deutsche Norbert Meier. Der 58-Jährige wurde erst vor einem Monat vom Bundesligisten Darmstadt entlassen, nachdem er sechs Spiele hintereinander verloren hatte. Er war erst zu Saisonbeginn zur Mannschaft gestossen. (afi)