Wenn sich Winterthur-Trainer Sven Christ und Wohlen-Coach Martin Rueda am Sonntag um 15 Uhr die Hand geben, ist sie endlich auch aus Freiämter lanciert: die Rückrunde der Challenge League. Der Ball rollt wieder. Für die Wohler startet die Mission Klassenerhalt auf der legendären Schützenwiese.

Winterthur empfängt seinen Angstgegner. Vier der letzten fünf Kräftemessen entschieden die Freiämter nämlich für sich, lediglich eines endete unentschieden. Diese ramponierte Statistik soll nun ausgerechnet Neo-Trainer Sven Christ korrigieren. Der Ex-Aarau-Coach beerbt den entlassenen Winterthur-Coach Jürgen Seeberger und feiert gegen den FC Wohlen seinen Einstand. Die Partie verspricht nicht frei von Emotionen zu bleiben.

Wie derweil die Rueda-Elf auf der Schützenwiese aussehen wird, ist noch nicht ganz in Stein gemeisselt. Es spricht aber einiges dafür, dass Martin Rueda auf jene Elf vertraut, die vor einer Woche den Test gegen die Berner Young Boys von Beginn weg absolvierten. Das heisst, dass vor Goalie Kiassumbua Kleiner, Muslin, Bürgy und Urtic die Abwehrreihe bilden, das Mittelfeld aus Minkwitz, Geissmann, Kadoic und Schultz besteht und im Sturm Ianu und Ramizi agieren werden. Ob Ramizi allerdings einsatzbereit sein wird, ist fraglich, denn der 24-Jährige musste diese Woche sein Training wegen einer Verletzung drosseln.

Alles rund um das Gastspiel des FC Wohlen finden Sie ab 15.00 Uhr im Liveticker.