Die Interessenten für FCA-Topskorer Varol Tasar (fünf Tore und sechs Assists in der Vorrunde) stehen Schlange: Seit Sommer 2018 haben der FC Lugano und der FC Luzern ein Auge auf den 22-Jährigen geworfen, ihre Ablöseangebote befriedigen die Vorstellungen der Verantwortlichen im Brügglifeld bislang jedoch nicht. Kein Wunder: Der 22-jährige Varol Tasar ist mit Abstand der interessante und wertvollste Spieler im Kader, dessen Transferrechte beim FC Aarau liegen. Andere Talente wie Linus Obexer und Nicolas Bürgy sind nur ausgeliehen.

Nun ist gemäss "AZ-"Informationen ein weiterer Interessent in den Poker um Tasar eingestiegen. Und zwar einer, der nicht jeden Franken umdrehen muss, bevor er ihn ausgibt: Der FC Sion mit seinem milliardenschweren Präsidenten Christian Constantin. Bekannterweise hat der Präsident des FC Aarau, Alfred Schmid ein gutes Verhältnis zu seinem Amtskollegen Constantin. Ein Aspekt, der in Verhandlungen nicht zu unterschätzen ist.

Christian Constantin ist interessiert an Varol Tasar, Geld spielt für ihn keine Rolle.

Christian Constantin ist interessiert an Varol Tasar, Geld spielt für ihn keine Rolle.

Rund 300'000 Franken soll Sion dem FC Aarau als Basissumme für Tasar bieten. Dazu soll Constantin gesprächsbereit sein für die Option, dass Tasar zwar per sofort nach Sion transferiert wird, die Saison aber leihweise in Aarau zu Ende spielt. 

Ein Deal, der allen drei beteiligten Parteien in die Karten spielen würde: Sion hat die Transferrechte für einen der interessantesten, jungen Spieler der Challenge League. Der FCA, der den Barrage-Platz noch lange nicht aus den Augen verloren hat, kann in der Rückrunde mit seinem Topskorer planen. Und Tasar selbst hat die Gewissheit auf viel Spielpraxis in der Rückrunde und die Aussicht, in der nächsten Saison bei einem ambitioniertem Verein in der höchsten Schweizer Spielklasse aufzulaufen.

Falls es mit dem Tasar-Deal nicht klappt, hat Constantin anscheinend einen anderen Spieler im Auge: Mattia Bottani vom FC Lugano.

Brisant: Am Sonntag trägt der FC Aarau am zweiten Tag nach der Ankunft im Trainingslager in der Türkei ein Testspiel gegen den FC Sion aus. Wer weiss - vielleicht ist Varol Tasar auf dem Papier dann bereits ein Angestellter der Walliser.

Alle 29 Tore des FC Aarau der Hinrunde im Video:

Unser Geschenk für die Fans: alle 29 Tore des FC Aarau der Hinrunde im Video