Kanu
Chantal Abgottspon und Sabine Eichenberger im WM-Final

An den Sprint-Weltmeisterschaften auf der Donauinsel in Wien konnten sich die Bruggerin Sabine Eichenberger im Einer-Kanadier und die Solothurnerin Chantal Abgottspon im Kajak für die Finalrennen der besten Zwölf qualifizieren.

Merken
Drucken
Teilen
Die Solothurnerin Chantal Abgottspon steht am Sonntag im WM-Sprintfinal.

Die Solothurnerin Chantal Abgottspon steht am Sonntag im WM-Sprintfinal.

Reto Schläppi
Die Aargauerin Sabine Eichenberger kämpft im Sprintfinal um eine WM-Medaille.

Die Aargauerin Sabine Eichenberger kämpft im Sprintfinal um eine WM-Medaille.

Reto Schläppi

Chantal Abgottspon machte bereits im ersten Vorlauf alles klar und kam mit dem fünften Rang direkt in den Final. Sabine Eichenberger musste den Umweg über den zweiten Lauf machen, bevor sie sich für das Finalrennen vom Sonntag qualifizieren konnte. Pech hatte die Sprint-WM-Zweite von 2013, die Solothurnerin Melanie Mathys. Sie kam mit der schwierigen Strecke auf dem künstlichen Wildwasserkanal nicht zurecht und verpasste nach einem verhaltenen Lauf mit Rang 13 den Final nur um einen Platz.