Challenge League
Neuzugang im Trainerstab: FC Aarau holt José Antonio Barcala

Der Spanier blickt auf 15 Jahre in verschiedenen Funktionen zurück. Zuletzt amtete er als Co-Trainer im Frauenteam von Girondins Bordeaux.

Sebastian Wendel
Drucken
Teilen
José Antonio Barcala nimmt am 1. September die Arbeit beim FC Aarau auf.

José Antonio Barcala nimmt am 1. September die Arbeit beim FC Aarau auf.

Rölli/FCA

Dienstag 31. August, «Deadline-Day» auf dem Transfermarkt. Auch der FC Aarau wird nochmals aktiv, holt aber (noch) nicht den angekündigten Stürmer, sondern: Einen zusätzlichen Assistenztrainer für den Mitarbeiterstab um Chefcoach Stephan Keller.

Sein Name ist José Antonio Barcala, ein Spanier, der bis vor wenigen Tagen Trainerassistent in der Frauenmannschaft des französischen Spitzenklubs und Champions-League-Teilnehmers Girondins Bordeaux war. Davor arbeitete er viele Jahre in der Akademie von RC Deportivo La Coruña (Spanien), ehe er als Konditionstrainer der libyschen Nationalmannschaft sowie als Chefcoach in Australien bei der University of Queensland und beim Brisbane Roar FC (U18) angestellt war.

Stephan Keller bekam im Laufe seiner Trainerausbildung im Jahr 2014 von einem gemeinsamen australischen Freund den Tipp, er solle Barcala doch mal in Spanien besuchen und kennenlernen. Es seien, so der FCA-Cheftrainer rückblickend, vielleicht die zwei inspirierendsten Wochen seiner Ausbilungszeit gewesen. Der Kontakt zwischen den beiden blieb bestehen und Keller wollte Barcala bereits vor einem Jahr bei seinem Amtsantritt im Brügglifeld in seinen Staff holen. Doch damals habe der Zeitpunkt nicht gepasst.

Barcala war bei Deportivo La Coruna für die Regulierung der einheitlichen Spielphilosophie in der Nachwuchsakademie verantwortliche.

Barcala war bei Deportivo La Coruna für die Regulierung der einheitlichen Spielphilosophie in der Nachwuchsakademie verantwortliche.

Im Detail wird das Aufgabengebiet von Barcala im bevorstehenden Kurz-Trainingslager im Wallis definiert. Vor allem erhofft man sich beim FCA vom Spanier, dass er wertvolle Inputs für die Spielentwicklung der gesamten Mannschaft liefern wird und in Individual- sowie Gruppentrainings einzelne Spieler besser macht. Zudem wird er sich um die Gegneranalyse kümmern. Keller freut sich über einen «hochqualifizierten Mann für den Schweizer Fussball, für den FC Aarau ist José ein top Neuzugang und eine Stärkung für unser langfristiges Projekt».

Barcala ist die personelle Ergänzung für den Trainerstab, die Keller bei Amtsantritt zugesichert wurde. Die bisherigen Norbert Fischer (Assistenz- und Athletiktrainer), Petar Aleksandrov (Assistenztrainer) und Flamur Tahiraj (Goalietrainer) bleiben an Bord. Keller: «Das ist jetzt 100 Prozent mein Staff, mit dem ich sehr zufrieden bin.»

Aktuelle Nachrichten