Ende Jahr zieht sich der FC Wohlen nach 16 Jahren in der Challenge League freiwillig aus der zweithöchsten Schweizer Spielklasse zurück. Ständige finanzielle Nöte, Vorgaben im Bereich der Infrastruktur und schwindender Rückhalt im Umfeld bewogen die Freiämter, die Flinte ins Korn zu werfen. Ab Sommer treten die Wohler in der Promotion League an.

Angeführt wird das Team von Captain Alain Schultz (35). Der Mittelfeldspieler unterschreibt einen Vertrag für die nächste Saison, mit Option auf Verlängerung, sollte der FC Wohlen den Ligaerhalt schaffen. «Der FC Wohlen ist mein Klub. Da fühle ich mich wie zu Hause. Das ist heute so. Und das wird immer so bleiben», sagte Schultz im Februar zur «Aargauer Zeitung».

Piu Fabricio Nascimento (r.) löst wohl Ranko Jakovljevic als Trainer des FC Wohlen ab.

Piu Fabricio Nascimento (r.) löst wohl Ranko Jakovljevic als Trainer des FC Wohlen ab.

Als Trainer ist der bisherige Assistent von Ranko Jakovljevic, Francisco Nascimento Piu, vorgesehen. Der 41-jährige Schweiz-Brasilianer spielte bis 2011 selber noch für den FC Wohlen und erzielte in 69 Spielen 14 Tore. Noch ist der Vertrag nicht unterzeichnet. Am 21. Mai bestreitet der FC Wohlen sein letztes Spiel in der Challenge League gegen Chiasso. (sih/ruku)