Testspiel
Burki trifft und trifft – Aarau schlägt Baden 2:0

Der FC Aarau gewinnt das Testspiel im Brügglifeld gegen den Erstligisten Baden mit 2:0. Die Tore schossen Senger und Burki. Doch die Leistung war nicht wirklich berauschend.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Er trifft und trifft Captain Sandro Burki schoss das 2:0
9 Bilder
Captain Sandro Burki gelang wiederum ein Tor
Die Badener schlugen sich tapfer
Wobei der FCA auch keine berauschende Leistung zeigte
FC Aarau-FC Baden: Das Testspiel im Brügglifeld

Er trifft und trifft Captain Sandro Burki schoss das 2:0

Alexander Wagner

Ein Tor beim 5:0 gegen den Challenge Ligisten FC Wil, ein Tor beim 2:0 gegen den Kantonsrivalen FC Baden: Captain Sandro Burki wird beim FC Aarau langsam, aber sicher zum Torschützen vom Dienst.

«Wenn die Stürmer nicht treffen, dann muss ich halt in die Bresche springen», sagt der 28-jährige Mittelfeldspieler mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Denker und Lenker Burki ist für den Meisterschaftsstart gegen den FC Basel gerüstet. Als Mannschaft zeigt der FC Aarau beim Test gegen das sich tapfer wehrende Baden allerdings keine berauschende Leistung.

Nach einer verhaltenen Startphase brachte Dante Senger die Aarauer kurz vor der Pause mit einem Flachschuss aus acht Metern in Führung.

Burki erhöhte in der 54. Minute auf 2:0. Dabei blieb es. Sven Christ fand nach dem Schlusspfiff kritische Worte. «Wir liessen uns von der Spielweise des Gegners einschläfern und haben zu langsam und zu behäbig gespielt. In den nächsten Tagen werde ich die Trainingseinheiten verkürzen. Damit soll die Spritzigkeit gesteigert werden.»

Gesprächsstoff: Der FC Basel

Für Gesprächsstoff sorgte bei den 750 Zuschauern im Brügglifeld aber nicht in erste Linie die Partie gegen Baden, nein, für Gesprächsstoff sorgte das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison zwischen dem FC Aarau und Basel.

Nachdem es beim letzten Aufeinandertreffen am 15. Mai zu Ausschreitungen gekommen war, hat die Disziplinarkommission der Swiss Football League den Gästesektor für das Spiel am nächsten Samstag gesperrt.

Um die Sicherheit für alle fussballbegeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer zu gewährleisten, wird sich der Verwaltungsrat der FC-Aarau-AG am Montag zu einer Sitzung treffen und danach bekanntgeben, ob und wenn ja wie viele Tickets im Verlauf der Woche für dieses Spiel verkauft werden.

Sicher ist, dass 2300 Zuschauer mit FCA-Saisonkarten im Brügglifeld mit dabei sind. Die Haupttribüne mit 1300 Sitzplätzen ist ausverkauft. Hinzu kommen 1000 Stehplatzkarten.

Bleiben folgende Fragen: Kommen überhaupt Tickets in den Vorverkauf? Gibt es am 19. Juli Tageskassen oder nicht?

Müssen die Fans des FC Basel zuhause bleiben oder werden sie vor Ort ausgesperrt?

Man darf auf die Entscheidung der Verantwortlichen des FC Aarau und des FC Basel gespannt sein.

Das Ziel ist klar: Keine Ausschreitungen und kein Chaos. Ob das unter diesen Umständen allerdings möglich ist, ist fraglich.

FC Aarau - FC Baden 2:0 (1:0)

Brügglifeld. - 750 Zuschauer. - SR: Superczynski. - Tore: 33. Senger 1:0. 54. Burki 2:0.

Aarau: Mall; Nganga, Jäckle (46. Bulvitis), Garat (72. Thaler), Jaggy (46. Martignoni); Andrist, Burki, Wieser, Radice (64. Foschini); Gygax (68. Teichmann), Senger (46. Schultz).
Baden: Pribanovic; Weilenmann (64. Studer), Matovic (72. Franek), Rapisarda, Stump (58. Muff); Spielmann (46. Lugo), Keranovic (60. Burkhardt), Franek (46. Antic), Dzelili (58. Bisevac); Ladner (78. Cardiello); Bijelic (68. Gasane).

Bemerkungen: Aarau ohne Feltscher und Romano (beide verletzt). Verwarnungen: 29. Stump, 39. Andrist (beide Foulspiel).