Fussball
Böse Klatsche für FC Gränichen in Lyss

Ein kopfloser FC Gränichen verliert in der ersten Qualifikationsrunde der 2. Liga interregional für den Schweizer Cup gegen den SV Lyss mit 0:5 und geht damit in dieser Saison auswärts das erste Mal als Verlierer vom Platz.

Dario Trost
Drucken
Teilen
Kein Erfolgserlebnis für Gränichens Stürmer Vojan Cvijanovic.

Kein Erfolgserlebnis für Gränichens Stürmer Vojan Cvijanovic.

Ruedi Burkart

Die Mannschaft von Trainer Marco Wüst zog auf dem Sportplatz Grien einen rabenschwarzen Tag ein und konnte zu keiner Zeit an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen, als man in der Meisterschaft das Derby in Schöftland mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Das Unheil nahm bereits in der vierten Minute seinen Lauf als Scott Mmbemba seinen Farben früh in Führung brachte. Die Gränicher, welche gleich auf acht verletzte oder abwesende Spieler verzichten mussten, konnten auf den frühen Rückstand zu keiner Zeit reagieren und mussten am Schluss die Heimreise mit einer 0:5-Klatsche im Gepäck antreten. Das Cupabenteuer ist für den FCG also bereits zu Ende bevor es richtig begonnen hat.

Zeit für grosse Frustbewältigung bleibt dem FCG aber nicht. Bereits am kommenden Sonntag folgt in der Meisterschaft beim ungeschlagenen Leader Langenthal der nächste Ernstkampf , wo man die Schmach von Lyss vergessen machen will. Anpfiff auf der Rankmatte ist um 14.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten