Bildergallerie: FC Aarau – SC Kriens (11.05)

Nik Dömer
Merken
Drucken
Teilen
Der FC Aarau feiert gegen den SC Kriens einen souveränen Heimsieg.
Marco Aratore sorgt für den 4:0-Endstand.
Silvan Schwegler im Rutschduell mit seinem Krienser Gegenspieler.
Elsad Zverotic ersetzt Raoul Giger als Aussenverteidiger.
Kevin Spadanuda entwischt seinem Gegenspieler.
Stojilkovic verbucht gegen den SC Kriens einen lupenreinen Hattrick.
Strömender Regen dürfte das Einzige sein, was Stephan Keller an diesem Abend zu schaffen macht.
Bestes Fussballwetter im Brügglifeld.
Drei Tore innert 19 Minuten: Stojilkovic ist nicht zu stoppen gegen den FCB.
Filip Stojilkovic zieht im zweiten Durchgang eine grosse Show ab.
Filip Stojilkovic bringt den FCA kurz nach dem Wiederanpfiff in Führung.
In der ersten Halbzeit fallen keine Tore zwischen Aarau und Kriens.
Leon Bergsma ist der einzige Abwehr-Stammspieler, der gegen Kriens zur Verfügung steht.
Einer gegen drei: Schwieriges Duell für Liridon Balaj.
Mickael Almeida kommt nicht an Kriens-Goalie Brügger vorbei.
Viel Kampf, dafür wenig Spektakel in der ersten Halbzeit.
Donat Rrudhani muss als linker Aussenverteidiger ran, weil Bastien Conus gesperrt ist.
Liridon Balaj versucht sich durchzutanken.
Die Aarauer kommen nur selten in eine gute Abschlussposition.
Der SC Kriens begegnet dem FC Aarau von Beginn an auf Augenhöhe.