Bewertung
Bestnote für Raoul Giger und ein guter Durchschnitt: Die FCA-Einzelkritik zum 4:0 gegen Wil

Gleich mit 4:0 hat der FC Aarau den FC Wil deklassiert. Das Team von Patrick Rahmen startete gleich mit Toren ins Spiel. Danach flachte die Partie etwas ab, doch fertig waren die Aarauer noch nicht mit dem Toreschiessen. Ein Penalty und ein weiteres Tor führen zum besten Schlussergebnis dieser Saison.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
FC Wil - FC Aarau (22.4.19)
12 Bilder
Unter Trainern: Ciriaco Sforza beglückwünscht Patrick Rahmen nach dem Spiel.
Schnell und schneller: Gezim Pepsi (r.) und Ajet Sejdija (l.) duellieren sich die Hoheit über den Ball.
Magnus Breitenmoser (l.) kann Elsad Zverotic (r.) den Ball nicht streitig machen.
Goran Karanovic (l.) und Varol Tasar (r.) bejubeln das vierte und letzte Tor des Tages.
Die Aarauer Spieler bedanken sich bei den mitgereisten Fans.
Varol Tasar gratuliert Olivier Jäckle zum versenkten Penalty.
Raoul Giger (r.) ist ein bisschen schneller als Silvano Schaeppi (l.).
Raoul Giger (l.) versucht Nick von Niederhäusern (r.) den Ball wegzuschnappen.
Markus Neumayer (l.) verfolgt Wils Sandro Lombardi.
Goran Karanovic und Torschütze Varol Tasar feiern das zweite Tor des FC Aarau.
Schönes Wetter in Wil: die Spieler stellen sich vor der Bergholz-Tribüne auf.

FC Wil - FC Aarau (22.4.19)

freshfocus

Den Matchbericht zu dieser Partie finden Sie hier

Djordje Nikolic: 4,5 - Der Serbe zeigte eine starke Parade und musste zwei Flankenbälle runter holen. Ansonsten verbrachte er einen geruhsamen Nachmittag.
15 Bilder
Raoul Giger: 5,5 - Er ist auf der rechten Abwehrseite zu einem sicheren Wert geworden. Defensiv und offensiv sehr starke Leistung: Der beste Aarauer!
Nicolas Bürgy: 4,5 - Der Abwehrchef spielte zwar ansprechend, patzte allerdings zweimal. Ist nach der vierten gelben Karte gegen Servette gesperrt.
Nicolas Schindelholz: 5 - Er liess nichts anbrennen und rechtfertigte seine Nomination mit einer guten Leistung. Gut im Kopfball und in den Zweikämpfen!
Linus Obexer: 5 - Der Linksverteidiger zeigte Kampfgeist, Willensstärke und Power. Und er holte den Penalty vor dem dritten Tor heraus.
Olivier Jäckle: 5 - Sein Penalty zum 3:0 kurz vor der Pause war die Entscheidung. Es war bereits sein fünfter Saisontreffer. Starker Auftritt!
Elsad Zverotic: 4,5 - Laufstark und in den Zweikämpfen wie immer kompromisslos. Aber er hat immer wieder Ballverluste ohne Not.
Varol Tasar: 4,5 - Der Flügelstürmer bewies mit dem neunten Saisontreffer zum 2:0 seinen Torriecher. Ansonsten mit einer soliden Leistung.
Markus Neumayr: 4,5 - Er ist der ruhende Pol innerhalb der Mannschaft. Alleine seine Präsenz ist viel wert. Aber in offensiver Hinsicht kommt zu wenig.
Marco Schneuwly: 4,5 - Er sorgte mit seinem dritten Saisontreffer mittels Kopfball nach einem Corner Neumayrs für das frühe 1:0. Kämpferisch stark!
Goran Karanovic: 5 - Er ist mehr als ein Ersatz für Maierhofer, sorgte im Sturmzentrum für viel Unruhe und schoss den Treffer zum 4:0.
Petar Misic: Keine Note - Er kam in der 70. Minute für Varol Tasar und bereitete den vierten Treffer vor. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Marco Thaler: Keine Note - Er kam in der 76. Minute für Raoul Giger. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Gezim Pepsi: Keine Note - Er kam in der 85. Minute für Elsad Zverotic Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Mickael Almeida: Keine Note - Er kam in der 85. Minute für Goran Karanovic. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

Djordje Nikolic: 4,5 - Der Serbe zeigte eine starke Parade und musste zwei Flankenbälle runter holen. Ansonsten verbrachte er einen geruhsamen Nachmittag.

zvg

Das sagen Olivier Jäckle und Cheftrainer Patrick Rahmen zum 4:0-Sieg gegen den FC Wil: