Fussball
Beat Hubeli bleibt Muri-Trainer bis 2016

Kontinuität in der 1.-Liga-Mannschaft des FC Muri. Die Vereinsverantwortlichen haben sich mit Trainer Beat Hubeli auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt und den Vertrag um eine Saison verlängert.

Merken
Drucken
Teilen
Beat Hubeli bleibt ein Murianer - mindestens bis 2016.

Beat Hubeli bleibt ein Murianer - mindestens bis 2016.

Nordwestschweiz

«Es war schon länger klar, dass wir mit ihm weitermachen möchten», sagt Sportchef Marcel Käppeli. «Wir wollen den beschrittenen Weg gemeinsam weitergehen.» Beat Hubeli ist seit Winter 2013 Trainer der Freiämter. Der 49-Jährige bestreitet somit aktuell die dritte Saison mit diesem Team. Unter seiner Leitung haben sich die Murianer in der 1. Liga etabliert und stetig verbessert. Während es in der Saison 12/13 sowie 13/14 (je 9. Tabellenplatz) vor allem darum ging, den Ligaerhalt frühzeitig zu sichern, kann man sich in dieser Spielzeit nach vorne orientieren. «Wir haben hier etwas aufgebaut und wir sind noch nicht fertig», begründet Beat Hubeli seine Vertragsverlängerung.

Der FC Muri soll sich längerfristig in der 1. Liga etablieren, da sind sich Vorstand und Trainerstab einig. «Mit diesem Kader und dieser Kontinuität sind aber sicher auch die Aufstiegsspiele mal ein Thema.» Derzeit befindet sich Muri auf dem 5. Tabellenplatz der Gruppe 3. Mit Hubelis Vertragsverlängerung haben auch die Planungen für die nächste Saison bereits definitiv begonnen. Dabei möchten die Verantwortlichen möglichst mit dem bestehenden Kader weitermachen und junge Talente in die Mannschaft integrieren.