Die Blamage von Aarau

Bange Minuten, Hilflosigkeit, Pyro-Fest: Der Brügglifeld-Blackout in der Video-Zusammenfassung

Die Stromausfälle im Brügglifeld hautnah miterlebt

Die Stromausfälle im Brügglifeld hautnah miterlebt

Kurz vor Anpfiff der Partie FC Aarau - FC Zürich geht im Brügglifeld das Licht aus. Es ist stockfinster. Nach rund 30 Minuten sind alle Scheinwerfer wieder an – doch nicht für lange.

Dieser Abend hat Fussball-Geschichte geschrieben: Gleich zweimal wurde es am Montagabend im Brügglifeld zappenduster und verunmöglichte das Spiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich. Die komplette Blamage von Aarau sehen Sie im grossen Video-Zusammenschnitt.

5000 Fans fieberten am Montagabend im Brügglifeld dem Match zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich entgegen. Dann passierte das, was nicht passieren darf: Nicht einmal, nein gleich zweimal verschwand das Stadion in kompletter Dunkelheit. Fazit: Frustrierte Fans, eine drohende Forfait-Niederlage für den FC Aarau und eine riesige Blamage für den Fussballclub und den Stadionbetreiber. 

Die düsteren Szenen im Aarauer Brügglifeld in Bildern: 

Inmitten der Fan-Horden erlebten auch drei fussballbegeisterte az-Redakteure die bangen Minuten im Brügglifeld – und dokumentierten die unglaublichen Szenen in starren und bewegten Bildern. Daraus entstanden ist obiges Video, dass den Blackout im Aarauer Stadion komplett zusammenfasst – vom ersten Stromausfall über die für einmal willkommene Pyro-Beleuchtung, dem Grossaufgebot der Polizei auf dem Spielfeld, der hilflosen Stadionbetreiber bis zum bitteren «Game Over» nach dem zweiten Blackout. (luk)

So erlebten die Fussballfans vor den heimischen Bildschirmen den Stromausfall im Brügglifeld: 

Lichterlöschen beim FC Aarau Match

Lichterlöschen beim FC Aarau Match

Der Moment, in dem die Scheinwerfer im Brügglifeld zum zweiten Mal ihren Dienst einstellten.

Meistgesehen

Artboard 1