Fussball
Baden sehnt sich nach einem Erfolgserlebnis

Obwohl die Rückrunde erst begonnen hat, denkt der FC Baden für kurze Zeit bereits an die nächste Saison. In der zweiten Runde der 1.-Liga-Qualifikation für den Schweizer Cup der kommenden Spielzeit trifft Baden auf den FC Bavois.

Merken
Drucken
Teilen
Im letzten Jahr konnte sich der FC Baden mit dem FC St. Gallen messen.

Im letzten Jahr konnte sich der FC Baden mit dem FC St. Gallen messen.

Keystone

Nur mit einem Auswärtssieg erhält der FCB die Chance, im Hauptfeld des Schweizer Cups – vielleicht sogar für einen Super Ligisten – für Furore zu sorgen.

Nach einem Freilos in der ersten Qualifikations-Runde ist der FC Baden nun gefordert. Nach zwei Niederlagen in den bisherigen Meisterschaftsspielen muss nun unbedingt ein positives Ergebnis her, um sich zu rehabilitieren. „Wir müssen nun Spiel für Spiel nehmen. Von uns muss wieder mehr von Anfang an kommen. Wir sollen nicht reagieren, wir müssen das Spiel in die Hand nehmen und das Tempo diktieren“, erklärt Trainer Gerstenmaier.

Mit dem FC Bavois wartet allerdings ein schwerer Gegner. Der aktuelle Fünftplatzierte der starken ersten Gruppe hat in der ersten Quali-Runde den FC Black Stars aus dem Rennen geworfen. Zudem haben sich die Waadtländer am Wochenende beim 2:0-Sieg gegen Terre Sainte – einem alten Bekannten des FC Baden – warmgeschossen. lmu