1. Liga
Baden findet auswärts zum Siegen zurück – Der FC Baden schlägt den FC Kickers Luzern mit 4:0

Dank diesem Sieg macht der FCB in der Tabelle einen Platz gut, rückt auf Rang 8 vor und kommt auch dem oberen Mittelfeld wieder etwas näher. Mit dem Erfolg gegen den letztjährigen Aufsteiger im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde schliesst sich für die Esp-Truppe so auch der Kreis der Siege auf fremdem Terrain.

Luca Muntwyler
Merken
Drucken
Teilen
In der zwölften Runde der 1.-Liga-Meisterschaft fordert der FC Baden auswärts den FC Kickers Luzern.

In der zwölften Runde der 1.-Liga-Meisterschaft fordert der FC Baden auswärts den FC Kickers Luzern.

Alexander Wagner

Der FC Baden startet abgeklärt und konzentriert in das 1.-Liga-Auswärtsspiel gegen den FC Kickers Luzern. Den gleichen Fehler wie im Heimspiel gegen Buochs vom letzten Samstag (1:4) wollte die Esp-Truppe tunlichst vermeiden. So dauert es eine Weile, bis es zum ersten Mal gefährlich wird. Nach einem Zuspiel von Christopher Teichmann zieht Basil Gmür ab, trifft allerdings nur den Pfosten.

In der Folge tat sich der FCB allerdings trotz kontrolliertem Spielaufbau etwas schwer. Allgemein lässt die Punkteausbeute der Badener auf fremdem Terrain in dieser Spielzeit noch etwas zu wünschen übrig. Den letzten und bisher einzigen Auswärtssieg feierte Baden im Saisoneröffnungsspiel bei den Black Stars in Basel.

Geduld war also gefragt in der umkämpften Partie. Die Gastgeber, die sich mit lediglich sechs Punkten auf Rang 13 der Tabelle und damit unter dem Strich befinden, agierten äusserst vorsichtig und machten es den Badenern nicht leicht. Fast eine ganze Halbzeit dauert es, bis der ersehnte Führungstreffer fällt. In der 44. Minute kann Luiyi Lugo eine Unachtsamkeit in der FCK-Verteidigung ausnutzen. Der Baden-Stürmer läuft alleine aufs Tor zu und schiebt abgeklärt zum 1:0 ein.

Kickers Luzern – Baden 0:4 (0:1)

Tribschen. – 120 Zuschauer – SR: Hänggi, Rhyner, Keinersdorfer. – Tore: 44. Lugo 0:1, 49. Gmür 0:2, 54. Lugo 0:3, 60. Gmür 0:4.

Baden: Baldinger; Weilenmann, Matovic, Franek, Muff; Teichmann, Weber, Ladner; Solak (82. Berz), Lugo, Gmür (76. Bieli).

Kickers: Beganovic; Beever, Kurmann, Glatt, Vono; Aneas (74. Brzovic), Abaidia, Villiger, Rodrigues (61. Maumar); Jelmini; Nunes Coelho (86. Kistler).

Bemerkungen: Baden ohne Stump (gesperrt), Mujovik, Toni, Milosevic, Schär (alle verletzt), Russo (nicht im Aufgebot). Kickers ohne Kokanovic, Fischer, Presas Abreu, Grüter, Callaku (alle abwesend). – gelb: 59. Nunes Coelho (Reklamieren), 63. Abaidia (Foul). – 7. Pfostenschuss Gmür.

Der FCB sucht zu Beginn der zweiten Hälfte vehement das 2:0. Nach einem Eckball verlängert Yves Weilenmann per Kopf auf Gmür. Dieser rundet seinen starken Auftritt in der 49. Minute mit dem Kopfballtor ab. Danach platzte der Knoten. Nur fünf Minuten nach dem 2:0 trifft Lugo mit seinem zweiten Treffer zum 3:0. In der 60. Minute erkämpft sich Gmür den Ball, zieht gleich selber ab und erzielt das 4:0. Souverän bringt die Esp-Truppe so die drei Punkte nach Hause. „Wichtig“, fasst ein erleichterter und zufriedener Thomas Jent treffend zusammen.

Zum Abschluss der Vorrunde der 1.-Liga-Meisterschaft (13. Runde) trifft der FC Baden zu Hause auf den FC Langenthal. Am kommenden Samstag, 4. November 2017, trifft die Esp-Truppe auf die Berner Aufsteiger, welche sich im Tabellenkeller befinden. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr.

Lesen Sie das Spiel im Liveticker nach: