Handball NLA
Auswärtssieg beim RTV Basel: Der HSC Suhr Aarau gewinnt deutlich gegen NLA-Schlusslicht

Den HSC Suhr Aarau gewinnt zum Auftakt nach der Winterpause das Auswärtsspiel beim RTV Basel mit 29:22. Dank dem Sieg zieht der HSC in der Tabelle mit TV St. Otmar St. Gallen gleich und grüsst neu vom 5. Tabellenplatz.

Merken
Drucken
Teilen
Geglückter Auftakt nach der Winterpause: João Ferraz verbucht mit dem HSC beim RTV Basel den 10. Saisonsieg.

Geglückter Auftakt nach der Winterpause: João Ferraz verbucht mit dem HSC beim RTV Basel den 10. Saisonsieg.

Alexander Wagner

Der HSC Suhr Aarau siegt beim NLA-Schlusslicht RTV Basel mit 29:22. Zu Beginn des Spiel zeigen sich die Gäste bereit, dem verstärkten Gegner (drei Zuzüge in der Winterpause) das Leben im Angriff zu erschweren. Die gefürchtete Abwehr des HSC lässt die Basler Offensive nicht ins Spiel kommen und schlägt in den daraus resultierenden Gegenstössen eiskalt zu. Zur Pause führt die Kaufmann-Truppe mit 17:9.

Nach dem Seitenwechsel schleichen sich vermehrt Fehler ins Spiel des HSC ein. Joao Ferraz muss trotz Strapazen bei der EM von Beginn an in die Hosen steigen. Keine Schonung für den 30-Jährigen. Am Ende bringen die Gäste den Sieg trotzdem souverän ins Trockene, auch weil die Basler Neuzugänge noch nicht voll eingeschlagen haben. (acr)

Telegramm

RTV Basel - HSC Suhr Aarau 22:29 (9:17)

250 Zuschauer. - SR Joss/Quardini. - Strafen: je 4mal 2 Minuten.

RTV Basel: Wipf/Willimann; Langhein (1), Berger (2), Dell (4), Stamenov (1), Ebi, Jurjevic (3), Basler (3), Ahmetasevic, Skusa (1), Predragovic (7), Spende, Krause.

Suhr Aarau: Marjanac (1)/Ferrante, Grazioli (1 Penalty); Zehnder (1), Ferraz (5), Oliveira (8/1), Aufdenblatten (3), Poloz (5), Strebel (1), Slaninka (5).

Sie haben die Partie verpasst? Schauen Sie sie sich hier in der Aufzeichnung des Livestreams an: