FC Aarau
Aufsteller im Testspiel: Aarau holt gegen GC ein 3:3

Anders als im letzten Vergleich mit einem Superligisten (0:5 in Luzern) zeigen die Aarauer gegen GC Moral und beenden das Spiel nach 1:3-Rückstand 3:3.

Drucken
Teilen
Michael Siegfried (rotes Trikot) traf gegen GC doppelt.

Michael Siegfried (rotes Trikot) traf gegen GC doppelt.

Freshfocus

Mit zwei Toren avancierte Mittelfeldspieler Michael Siegfried zum "Matchwinner" für die Aarauer. Den dritten Treffer steuerte Ivan Audino bei. Auffällig: Aarau zeigte tolle Moral und machte zwischen der 81. und 89. Minute einen 1:3-Rückstand wett.

Fünf Tage vor dem Heimspiel gegen den FC Winterthur war das Testspiel gegen GC eine gute Gelegenheit, um im Spielrhythmus zu bleiben. FCA-Coach Marinko Jurendic gewährte dabei vor allem den zuletzt weniger berücksichtigen Spielern und einigen Junioren vom Team Aargau Auslauf.

Es war das zweite Spiel in dieser Saison gegen ein Team von Startrainer Murat Yakin. Als dieser im August noch Trainer beim FC Schaffhausen war, verlor der FCA das Heimspiel mit 1:2.

GC Zürich – FC Aarau 3:3 (3:1)

GC/Campus. – 100 Zuschauer. – SR: Ovcharov. – Tore: 35. Mijatovic 1:0. 37. Brahimi 2:0. 43. Siegfried 2:1. 44. Alves 3:1. 81. Audino (Foulpenalty) 3:2. 89. Siegfried 3:3.

Aarau: Hunn (76. Ammeter); Thrier, Thaler (46. Corradi), Mehidic; Giger (76. Burkard), Hammerich (46. Perrier), Paulinho (63. Frontino), Peyretti (76. Lenzin); Siegfried; Ciarrocchi, Itaperuna (63. Audino).

Bemerkungen: Aarau ohne Cani, Garat, Jäckle, Misic, Peralta (alle verletzt), Besle, Deana, Joos, Nganga, Tasar und Yapi (alle nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 12. Zesiger, 31. Hammerich, 58. Mehidic (alle Foulspiel).