Handball-NLA

Aufopferungsvoll aber auf dem Zahnfleisch: Knappe Niederlage für den HSC beim HC Kriens-Luzern

Der HSC kommt in der Tabelle weiterhin nicht vom Fleck.

Der HSC kommt in der Tabelle weiterhin nicht vom Fleck.

Bittere Niederlage für den HSC Suhr Aarau! Die Suhrer unterliegen dem HC Kriens-Luzern mit 20:22. Damit verliert der HSC das vierte Liga-Auswärtsspiel in Serie und kommt in der Tabelle weiterhin nicht vom Fleck. Mit sieben Punkte aus sieben Partien muss sich das Team von Misha Kaufmann mit dem 6. Platz zufrieden geben.

Die NLA-Handballer des HSC Suhr Aarau haben nach der in letzter Sekunde erlittenen Niederlage in St. Gallen (30:31) auch beim HC Kriens-Luzern mit 20:22 erneut knapp verloren. Zur Halbzeit führte der Gastgeber mit 12:11.

Von der leidenschaftlich herausgespielten 5:2-Führung des HSC Suhr Aarau zum 5:7-Rückstand dauerte es acht Minuten, zu Beginn blieb die Partie ganze vier Minuten torlos.

In der mit 650 Zuschauerinnen und Zuschauern gut besetzten Krauerhalle, darunter Superstar Andy Schmid, der kommende Woche mit der Schweizer Nationalmannschaft in der Schachenhalle auf Tschechien trifft, waren 45 Minuten vornehmlich die zahlreich mitgereisten HSC-Anhänger zu hören.

Als das arg dezimierte Team von Cheftrainer Mischa Kaufmann dann jedoch in der Schlussviertelstunde vor allem im Rückraum auf dem Zahnfleisch zu laufen begann, liess es sich auf der Zielgeraden leider um den Erfolg bringen.

HSC-Abwehr wie ein Bollwerk

Über zehn Minuten blieb es davor zu Beginn der zweiten Halbzeit ohne Gegentor, ehe HCK-Regisseur Moritz Oertli das Spiel an sich riss und seine Farben zum Sieg führte. In einer erneut torarmen Partie stand die HSC-Abwehr wie ein Bollwerk – auswärts nur 22 Gegentore zu zulassen zeugt von enormer Qualität der Defensivarbeit, die auch ohne seinen dienstältesten Dauerbrenner Patrick Strebel eigentlich für Zählbares hätte reichen sollen.

Aufopferungsvoll aber auf dem Zahnfleisch und letztlich wohl etwas zu verspielt agierend, lagen die Gründe für die erneut knappe und bittere Niederlage so aber im Angriff und an der Erfahrung.

Sie haben die Partie verpasst? Schauen Sie sie sich hier in der Aufzeichnung des Livestreams an:

MNLA: HC Kriens-Luzern - HSC Suhr Aarau (20.10.2019 17:00)

 

(az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1