Leichtathletik
Auf nach Estland: Majella Hauri knackt die EM-Limite

Die Hürdensprinterin vom BTV Aarau darf sich gute Chancen ausrechnen auf eine Selektion für die U23-Titelkämpfe Anfang Juli in Tallin.

Merken
Drucken
Teilen
Majella Hauri hat Grund zum Lachen

Majella Hauri hat Grund zum Lachen

Baranzini

An den Aargauer Kantonalmeisterschaften in Wohlen zeigte Majella Hauri, was in ihr steckt. Die 20-jährige Küttigerin legte die 100 m Hürden in 14,03 Sekunden zurück.

Es ist die zweitschnellste je gelaufene Zeit der Athletin des BTV Aarau. Die Limite für die U23-Europameisterschaften in Estland liegt für ihr Alter bei 14,10 Sekunden.

Die Selektionen für die EM werden Ende Juni bekanntgegeben.

Hauri sammelte bereits im vergangenen Jahr internationale Erfahrung, als sie sowohl als Einzelstarterin als auch mit der Staffel an den U20-WM in Eugene startete.