NLB-Handball
Attraktives Unentschieden zwischen Birsfelden und Zofingen

Der TV Birsfelden holt in Zofingen beim 19:19 (10:11) einen Punkt. Eine Aufholjagd wäre im letzten Angriff beinahe noch mit dem Siegtreffer belohnt worden. Dabei war der TVB über lange Strecken in Führung, konnte sich aber nie ganz absetzen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Birsfelder Maximilian Gerbl erzielte gegen Zofingen vier Tore.

Der Birsfelder Maximilian Gerbl erzielte gegen Zofingen vier Tore.

Uwe Zinke/ Archiv

Der TVB verpasste für einmal den Start in die Partie. Von Beginn an liessen die Gäste gute Chancen ungenutzt, es stand schnell 0:3 und der TVB ermöglichte Noah Ineichen im Tor der Gastgeber gut ins Spiel zu starten. Eine Hypothek, welche dem TVB während der gesamten Spieldauer die Möglichkeit einer Distanzierung zum Gegner verwehrte. Zwar konnte sich der TVB auf seiner Seite auch auf einen guten Thomas Braun im Tor verlassen, mit 19 erhaltenen Toren „sollten wir doch aber Spiele gewinnen“ wie es Abwehrchef Remo Spänhauer zusammenfasste.

Positiv ist der Fakt, dass sich der TVB durch vier Holztreffer zwischen der 50. und 55. Spielminute nicht beirren liess und den kurzzeitigen 2-Tore Rückstand (17:19) nochmals aufholen konnte, ja gar im letzten Angriff die Möglichkeit zum Sieg in den eigenen Händen hatte. Doch sinnbildlich für den Auftritt in Zofingen war der letzte Angriff zu träge um eine 100-prozentige Torchance zu kreieren.

Für die Jungs von Thommy Reichmuth folgt am Samstag das Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten CS Chênois. Anpfiff in der Sporthalle ist um 17:00.

TV Zofingen – TV Birsfelden 19:19 (10:11)

BZZ Zofingen, 180 Zuschauer, SR Anthamatten/Wapp - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zofingen, 4mal 2 Minuten gegen Birsfelden. Torfolge: 3:0, 3:2, 4:2, 4:5, 5:5, 8:8, 8:10, 10:10, 10:11; 10:12, 12:12, 13:12, 13:15, 14:16, 15:17, 19:17, 19:19.

TV Zofingen: Ineichen/Schöpfer/Gloor; P. Strebel, Stierli (3), Orsolic, Rey (2), Tatarinoff, Peter (1), L. Strebel (2), Sieber (1), Hert (1), Sarac (8/4), Nieberg (1).

TV Birsfelden: Braun/Tränkner; Dietler, Engler (3), Gerbl (4), Markussen (2), L. Märki, Mollinet, Müller, Oberli (1), Sala (3), Salamon (6/2), Sebele, Spänhauer.

Bemerkungen: TVB ohne T. Märki & Morf (beide verletzt). Verhältnis verschossener Penaltys: 0:3.